Redaktion  || < älter 2003/0697 jünger > >>|  

Renault präsentiert "Design Trends 2003": Im Osten viel Neues

  • Ausflugsziel Architektur und Design: Kostenloser Führer für Kurzreisen

(30.6.2003) Rügen statt Riviera, Allgäu statt Himalaya: Urlaub im eigenen Land liegt voll im Trend. Mit 58 Prozent Marktanteil ist und bleibt Deutschland das beliebteste Ziel der Deutschen. Speziell kurzentschlossene Kulturfans schätzen das vielfältige Angebot zwischen Dresden und Düsseldorf. Außergewöhnliche Anregungen für den nächsten Städtetrip bietet passend dazu die vierte Edition der "Renault Design Trends". Die kostenlose Broschüre weist den Weg zu aktuellen Highlights aus Architektur und Design - und macht dabei besonders häufig in den Neuen Ländern Station.

<---->

Vom verträumten Bad unterm Himmelszelt bis zur ökologischen Hightech-Offenbarung - allein Berlin lockt mit vier neuen baulichen Attraktionen:

  • Das Liquidrom unter dem Zeltdach des Kulturpalastes präsentiert sich als Gesamtkunstwerk aus Wasser, Licht, Musik und Architektur.
  • Offenheit und ökologische Innovation demonstriert die neue Landesvertretung Nordrhein-Westfalen mit ihrer ausgefallenen Hülle aus Holz und Glas.
  • Als neues Berliner Wahrzeichen wird die transparente Treppenhausspindel des amerikanisch-chinesischen Baumeisters Ieoh Ming Pei gehandelt, die sich am Erweiterungsbau des Deutschen Historischen Museums emporwindet (siehe Bild).
  • Und was sich bescheiden "Jakob-Kaiser-Haus" nennt, beeindruckt als gelungenes Stück Stadt in der Stadt: Berlins größter Parlamentsneubau.

Von Berlin nach Dresden: Hier bringt die Neue Synagoge den rechten Winkel zum Wanken. Auf den ersten Blick ein minimalistischer Kubus, dreht sich der Bau wie eine Schraube nach oben und wird so zum magischen Steinwürfel. Unterirdisch setzt die Dresdner Unibibliothek Akzente. Als Herzstück des Hauses zieht sich ein Lesesaal über alle drei Untergeschosse und erhält sein Licht durch ein Glasdach im Gras. Weitere Abstecher zur gestalterischen Avantgarde empfiehlt der Reiseführer in Potsdam, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und auf Helgoland.

Mit den Reisetipps schafft Renault einmal mehr die Verbindung zwischen Mobilität und Kreativität. Seit Jahren engagiert sich Renault über den Bau von Autos hinaus für innovative Konzepte in Verkehrsarchitektur und Städtebau. Im Rahmen des Wettbewerbs "Renault Traffic Design Award" zeichnet der "Createur d"automobiles" auch 2003 wieder visionäre Bauwerke und kreative Entwürfe aus.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: