Redaktion  || < älter 2003/0223 jünger > >>|  

Kinder und Feuer - zwei Gegensätze ziehen sich an!

aktiver Brandschutz, Brandfall, Panik, Feuerlöscher, Brandgefahren(6.3.2003) Feuer hat auf Kinder eine besondere Anziehungskraft. Das Flackern der Flammen, die Helligkeit und die knisternden Geräusche erzeugen Gefühle von Spannung und Abenteuer. Hinzu kommt der Nachahmungstrieb: Kinder probieren gerne das aus, was ihnen Eltern und ältere Geschwister vorleben. Der Vater, der mit Lust und Freude grillt oder an gemütlichen Abenden das Feuer im Kamin anzündet, wird zum Vorbild. Das Ergebnis, fast jedes Kind hat schon einmal mit dem Feuer gespielt. Glücklicherweise geht dieses leichtsinnige Verhalten meistens glimpflich aus. Dennoch wird jede vierte fahrlässige Brandstiftung durch Kinder verursacht.

Aufklärung und aktiver Brandschutz schützen Haus und Familie

Damit es erst gar nicht zum Ernstfall kommt, sollten Eltern folgende Regeln beachten:

  • Kinder offen über die Gefahren des unvorsichtigen Umgangs mit dem Feuer aufklären.
  • Im Gespräch keine unnötigen Ängste schüren, da Angst im Brandfall zu Panik und somit unkontrollierten Handlungen führt.
  • Auf ständige Verbote verzichten. Gerade die Dinge, die verboten sind, haben auf Kinder einen besonderen Reiz.
  • Um ein offenes Gespräch zu führen, bieten sich Gelegenheiten wie das gemeinsame Grillen, der Kaminabend oder ein Lagerfeuer an. Hier kann man den vorsichtigen Umgang mit dem Feuer und die möglichen Gefahren wirkungsvoll zeigen.

Rauchmelder und Feuerlöscher sollten in keinem Haushalt fehlen

Da Brandgefahren nicht nur vom kindlichen Spiel mit dem Feuer, sondern auch von elektrischen Defekten, brennbaren Materialien oder überhitztem Öl in der Pfanne oder Friteuse ausgehen, sollte sich jeder mit Rauchmeldern und Feuerlöschern vor einem möglichen Brand schützen. Hierbei helfen die Experten der Brandschutzfachbetriebe. Sie erkennen mögliche Brandgefahren und beraten kompetent. Ob Rauchmelder, Schaumlöscher oder Feuerlöscher mit Pulver- oder Kohlendioxid, nur der Fachmann weiß, wo welches Gerät im Haushalt angebracht werden sollte. Ferner weist er den Kunden in den richtigen Umgang mit dem Feuerlöscher ein.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: