Redaktion  || < älter 2002/0895 jünger > >>|  

ausschreibungs-abc jetzt mit bundesweiter Abdeckung an Ausschreibungen

(12.10.2002) Die Ausschreibungsplattform ausschreibungs-abc.de - der Informationsdienst für öffentliche Ausschreibungen im Internet - hat seit Anfang Oktober nun auch Ausschreibungen aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen/ Schleswig-Holstein/Bremen/Hamburg im Angebot. Damit deckt das ausschreibungs-abc nun eigenen Angaben zufolge alle Bundesländer ab! Die Ausschreibungen der neuen Regionen werden vom Bundesausschreibungsblatt dreimal wöchentlich aktualisiert und unter www.ausschreibungs-abc.de zur Verfügung gestellt.

Bislang bestand bzw. besteht das ausschreibungs-abc aus Staatsanzeigern und Ausschreibungsblättern der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zudem werden in einer separaten Suchmaske täglich europaweite Ausschreibungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung gestellt. Die bisherigen Online-Abonnenten haben die Möglichkeit, Ihren Dienst um die neuen Regionen kostenlos bis Jahresende zu erweitern. Durch das Hinzukommen der beiden Verlagsangebote wurde die Rabattstaffel nun auf 20% für Kunden erhöht, die innerhalb des Dienstes abc-online mehrere Jahresabonnements haben.

Neben der bundesweiten Abdeckung an Ausschreibungen wurde parallel die Suche nach Ausschreibungen vereinfacht. Anhand der sog. "Profilsuche" kann nun der Ausschreibungssuchende seine Suchregion sowie Branche, Gewerk oder Suchbegriffe abspeichern. Das abgespeicherte Profil ist somit bei der nächsten Recherche wieder sofort abrufbar.

Eine weitere enorme Arbeits- und Zeitersparnis für den Bewerber ist das Herunterladen der kompletten Vergabeunterlagen im ausschreibungs-abc. Diese sind in abc-online immer häufiger an die Bekanntmachung angehängt, können kostenlos eingesehen und bei Interesse heruntergeladen, ausgedruckt oder per E-Mail bestellt werden. Das Leistungsverzeichnis liegt meist als GAEB-D83-Datei vor, welche der Bewerber in sein Kalkulationsprogramm einlesen und digital weiterbearbeiten kann.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...