Redaktion  || < älter 2002/0785 jünger > >>|  

Neues Abdichtungssystem für Flachdächer

(10.9.2002) Mit dem neuen Triflex ProTect erweitert Triflex seine Flüssigkunststoff­palette um ein PMMA-Produkt, das als vliesarmierte Flächenabdichtung auf dem Dach zum Einsatz kommt. Der Vorteil: Durch das schnell reaktive Harz ist die Oberfläche bereits nach 30 Minuten regenfest und nach einer Stunde wieder begehbar. Ohne zusätzliche Grundierung haftet die elastische und rissüberbrückende Abdichtung auf über 90 % aller auf dem deutschen Markt üblichen Bitumen- und Kunststoffbahnen. Die mechanisch hoch widerstandsfähige Oberfläche ist verschleißfest und hoch witterungsstabilisiert. Da Triflex ProTect bis -5 °C Untergrundtemperatur verarbeitbar ist, empfiehlt sich dieser Flüssigkunststoff auch für die Anwendung während der kälteren Jahreszeit. Das vielseitig verwendbare Material kann zudem auf Balkonen unter Fremdbelägen, wie zum Beispiel unter Fliesen, eingesetzt werden.

Flüssigkunststoffe, Flächenabdichtung, reaktiver Harz, elastische Abdichtung, rissüberbrückende Abdichtung, Bitumenbahnen, Kunststoffbahnen, Abdichtungssystem, Abdichtungsharze, Flachdächer, Balkone

Das neue Abdichtungssystem ist nach dem FLL-Verfahren geprüft und gilt daher als wurzel- und rhizomenfest. Triflex ProTect besitzt ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis und ist damit ein anerkanntes Material im Sinne der Landesbauordnungen.

UP-Harze nur noch 2-komponentig

Neben der Einführung von Triflex ProTect wurden die klassischen Abdichtungsharze für Flachdächer und Balkone, Triflex D und Triflex BT, neu formuliert. Das ungesättigte Polyesterharz wird jetzt als 2-, anstatt als 3-Komponetenprodukt geliefert. Die Vorteile liegen in einer verbesserten Verarbeitungssicherheit mit weniger Gebinden auf der Baustelle. Beim Anmischen entfallen 15 Minuten Wartezeit bei sonst gleicher Handhabung der Produkte.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...