Redaktion  || < älter 2002/0296 jünger > >>|  

Dr. Dr. Hans Viessmann ist gestorben

Viessmann, Schlosserwerkstatt, Heizungstechnik, Klimatechnik, Techniker, Ingenieur, Kältetechnik, Viessmann Werke Allendorf(9.4.2002) Nach einem erfüllten Leben verstarb im Alter von 84 Jahren am 30.3.2002 in seiner Heimatstadt Hof an der Saale der Unternehmer Dr. Dr. Hans Viessmann.

1946 hatte Hans Viessmann den aus einer Schlosserwerkstatt hervorgegangenen Produktionsbetrieb seines Vaters mit 35 Mitarbeitern übernommen und das Unternehmen aus kleinen Anfängen zu seiner heutigen internationalen Bedeutung entwickelt. Mit Engagement, Weitblick und Erfindergeist bestimmte er maßgeblich den technologischen Fortschritt in der Heizungs- und Kältetechnik.

Hans Viessmann war eine der großen deutschen Unternehmerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit. Ein begnadeter Techniker und Ingenieur mit sicherem Sinn für das technisch Machbare ebenso wie für die Bedürfnisse des Marktes und der Marktpartner. Sein Ideenreichtum und seine Zielstrebigkeit verbunden mit hohem persönlichem Einsatz gelten als beispielhaft weit über das Unternehmen und die Branche hinaus.

Er war aber nicht nur international anerkannter technischer Innovator, sondern auch bedeutender Mäzen in Kunst, Kultur, Wissenschaft und vielen weiteren Bereichen. Sein ausgeprägtes Gefühl für soziale Verantwortung ließ ihn in all seinem Denken und Handeln den Menschen in den Mittelpunkt stellen, das Wohl seiner Mitarbeiter lag ihm stets am Herzen.

Für sein erfolgreiches Wirken wurde er mit bedeutenden Auszeichnungen und Ehrungen gewürdigt.

In den letzten zehn Jahren lebte er vornehmlich in seiner oberfränkischen Heimatstadt Hof (Saale), wo er den dortigen Unternehmensteil mit der Kältetechnik leitete, nachdem er Ende 1991 die Viessmann Werke Allendorf (Eder) mit der Heizungstechnik seinem Sohn Dr. Martin Viessmann übergeben hatte, der seither das Unternehmen in dritter Generation erfolgreich führt und im Sinne des Vaters weiterentwickelt.

siehe auch:


zurück ...