Redaktion  || < älter 2002/0005 jünger > >>|  

Industrieklettern - ein neues Berufsfeld

(2.1.2002) In Deutschland etabliert sich momentan ein neues Berufsfeld - das des Industriekletterers bzw. Höhenarbeiters. Seit der Reichstagsverhüllung in Berlin sind die "Fassadenkletterer" immer mal wieder für eine Meldung gut - was meistens unterschlagen wird ist die Tatsache, dass es in dieser Berufssparte fast ausschließlich seriöse Unternehmen gibt, deren Arbeit mit "Fassadenklettern" überhaupt nichts zu tun hat.

Diese Unternehmen haben ein enormes Wachstumspotenzial (Umsatz der Branche in 2000: DM 500 Mio) und sind auch für Architekten + Ingenieure sehr interessant. Kooperationen sind in vielen Bereichen denkbar, z.B.:

  • Montage von Solaranlagen
  • Arbeiten an Windkraftanlagen
  • Montage von Schutznetzen
  • Sicherung von Sturmschäden
  • Bauzustandsprüfungen
  • Montage von Blitzschutzanlagen
  • Restaurierung von Turmuhren
  • Denkmalpflege
  • Glasreinigung
  • Dachreparaturen
  • Antennenmontage
  • Fassadenarbeiten
  • Montage von Werbeträgern
  • Taubenabwehr

siehe auch:


zurück ...