Redaktion  || < älter 2002/0002 jünger > >>|  

Zeche Zollverein, Sitz des Design Zentrums Nordrhein Westfalen, wird zum Weltkulturerbe

(2.1.2002) Seit dem 14. Dezember 2001 wird dem Design Zentrum Nordrhein Westfalen eine besondere Ehre zuteil: als eine der führenden Design­förder­ein­rich­tungen Europas hat es ab sofort seinen Sitz im Weltkulturerbe Zollverein (siehe Bing-Maps udn/oder Google-Maps). Im finnischen Helsinki entschied das UNESCO-Komitee, die Schachtanlage XII in das Weltkulturerbe aufzunehmen.

Bereits 1996 erkannte das Design Zentrum die außerordentliche Qualität des Standortes. Mit der Maßgabe, dass kein geringerer Architekt als Lord Norman Foster das ehemalige Kesselhaus der Zeche Zollverein umbauen würde, entschloss sich das Design Zentrum, die Halle 7 der alten Schachtanlage 1997 zu beziehen. Das diese Entscheidung richtig war, zeigt jetzt der Beschluss der UNESCO.

Der geschäftsführende Vorstand des Design Zentrums Nordrhein Westfalen, Prof. Dr. Peter Zec, ist begeistert und sieht durch die Aufnahme in das Weltkulturerbe die außergewöhnliche architektonische Qualität der Zeche Zollverein gewürdigt. "Wir vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen freuen uns ganz besonders darüber, dass Zollverein nun zum weltweiten Highlight erhoben worden ist, da wir uns mit unserer Arbeit immer auch bemühten, Zollverein in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Unsere Arbeit wird somit nun auf schöne Weise bestätigt".

Mit der weltweit größten Ausstellung zeitgenössischen Designs und einem der bedeutendsten Designwettbewerbe weltweit, dem red dot award, sowie international anerkannten Ausstellungen konnte das Design Zentrum seit seinem Einzug 1997 auf Zollverein namhafte Persönlichkeiten wie den ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen und heutigen Bundespräsidenten Johannes Rau, die ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker und Roman Herzog, Bundeskanzler Gerhard Schröder und seine Gattin Doris Schröder-Köpf sowie den ehemaligen finnischen Präsidenten Marti Atisari auf das Gelände Zollverein locken. Neben der Prominenz kommen jährlich über 100.000 Besucher in das Design Zentrum, um sich die Designausstellungen anzuschauen.

Mit der Würdigung der UNESCO, Zollverein zum Weltkulturerbe zu erklären, wird nicht zuletzt auch die Arbeit des Design Zentrums belohnt.

Das Design Zentrum Nordrhein Westfalen freut sich über die Auszeichnung für die Zeche Zollverein und will auch in Zukunft alle Arbeit darauf richten, nach wie vor dem Anpruch des Weltkulturerbes gerecht zu werden.

siehe auch:


zurück ...