Redaktion  || < älter 2000/0206 jünger > >>|  

Fachgerechte Installation von Ganzglas-Duschkabinen

(7.12.2000) Hochwertige, rahmenlose Glasduschkabinen stehen derzeit hoch im Kurs. Nicht selten jedoch endet die Tätigkeit des Sanitär-Installateurs bereits nach dem Kaufabschluss. Aus Scheu vor den vermeintlichen Risiken von Aufmaß und Montage erfolgt die Installation durch Sub-Unternehmer der Hersteller. Nachteil: Das Sanitärhandwerk nimmt an dem Auftragsprozess, der Wertschöpfung und schließlich am Gewinn nur noch in geringem Maße teil.

Dabei ist der Umgang mit dem Premium-Produkt Ganzglas-Duschkabine leicht, wie der Duschkabinenhersteller Kermi auf der SHK im Hamburg demonstriert. Das Unternehmen mit Stammsitz in Plattling engagiert sich besonders in der direkten Unterstützung des Sanitär-Handwerks. In kostenlosen Schulungen wird vermittelt, worauf beim Aufmaß und bei der Installation zu achten ist. Eine gute Hilfe in der Praxis bieten darüber hinaus die Montagesets. Ausgestattet mit Bohrmaß-Lehre, Sauggriffen, Anti-Rutschmatte, Distanzschuhen sowie Bohrer und Spezial-Schraubendreher ist im Profi-Koffer alles enthalten, um eine Ganzglasdusche ebenso sicher zu installieren wie jede „herkömmliche", mit Alu-Profilen gerahmte Kabine. Eine zusätzliche Gebrauchsanweisung, ein kostenloses Video oder wahlweise eine CD-ROM zeigen die einzelnen Montageschritte.

Mit dieser Initiative ermöglicht Kermi dem Fachhandwerk, die Chancen des lukrativen Marktsegments aktiv zu nutzen – die hochwertigen Produkte versprechen gute Gewinnmargen. Deshalb kommt es darauf an, schon beim Beratungsgespräch interessierte Bauherren eingehend über die Vorteile von Ganzglas-Duschen zu informieren. Nicht nur bringt Glas, besonders wenn es ungerahmt ist, Klarheit, Eleganz und Weite ins Bad; auch die Pflege der Duschkabine gestaltet sich einfach. Ohne jedes Hindernis kann das Glas nach dem Duschen mit einem Wischer abgezogen werden. Dabei ist die Angst vor dem zerbrechlichen Medium unbegründet: Das TÜV-geprüfte Einscheiben-Sicherheitsglas ist nicht nur schlag- und stoßfest, sondern auch unempfindlich gegen Hitze und Kälte. Dezente Beschläge sorgen für eine präzise, sichere Funktion.

siehe auch:


zurück ...