VPB Verband privater Bauherren e.V.

Chausseestr. 8
D - 10115 Berlin
Telefon: +49 (30) 278901-0
Telefax: +49 (30) 278901-11
URL: vpb.de
E-Mail an VPB

„Wohneigentum statt Miete“: Eigentumsquote soll auf 50% bis 2020 anwachsen (21.11.2016)
Führende Verbände der Bau- und Immobilienwirtschaft wollen sich als Verbän­de­bündnis „Wohn-Perspektive Eigentum“ für ein 1:1-Verhältnis zwi­schen Wohnungseigentümern und Mietern in Deutschland engagieren. Ziel sei es, die Eigentumsquote bis 2020 von derzeit unter 45 auf 50% zu er­höhen.

VPB beklagt „Mietrecht verhindert Wohnungsbau“ und fordert „sinnvolle Förderungen“ (1.5.2016)
„Die öffentliche Hand alleine schafft es nicht, der breiten Bevölkerung be­zahlbare Mietwohnungen zur Verfügung zu stellen“, konstatiert der VPB und fordert: „Um die Wohnungsmisere zu lösen, sollte die Bun­des­regierung deshalb private Bauherren ermutigen, weiterhin in Miet­woh­nungen zu investieren.“

Pläne und Berechnungen vertraglich zusichern lassen (25.4.2016)
Wer ein Haus baut, der muss nicht nur die Baufir­men bezahlen und das Material, sondern auch alle Pläne - von den Ausführungsplänen über die Statik, vom Entwässerungs­plan über den Wärmeschutznachweis, bis hin zum Lüftungs­konzept oder Schallschutznachweis.

Studie: 1,5 Millionen neue Wohnungen durch Aufstockungen (20.3.2016)
Eine Mitte März vorgestellte Studie der TU Darmstadt und des Pestel-Instituts weist auf ein immenses Flächenpotential auf den Dächern von Bestandsbauten hin.

HÄUSER-Award sucht zum 16. Mal die besten Einfamilienhäuser (18.1.2016)
HÄUSER, das Architektur-Hochglanz-Magazin von Gruner+Jahr, hat den HÄUSER-Award 2017 ausgelobt und sucht im Rahmen desssen bereits zum 16. Mal „aufsehenerregende Einfamilienhäuser von hoher architek­tonischer und ästhetischer Qualität“.