Plexiglas

Röhm GmbH

Evonik Industries


URL: plexiglas.de
E-Mail an Plexiglas
Mit Plexiglas® lancierte die Firma Röhm & Haas AG 1933 einen bruchfesten transpa­renten Kunststoff, der durch seinen glasartigen Charakter in vielen Industriebranchen Akzente setzte. Nach dem Ausscheiden der Familie Haas aus dem Gesellschafterkreis erhielt die Firma 1971 den Namen Röhm GmbH. Zunächst hielt die BASF eine Min­der­heitsbeteiligung, die nach 10 Jahren an die Hüls AG abgegeben wurde. Ende 1989 übernahm Hüls auch alle übrigen Anteile. Nach dem Zusammenschluß der Hüls AG mit der Degussa wurden die Methacrylatchemie-Aktivitäten der Degussa, die bis dahin in der Agomer GmbH zusammengefasst waren, mit der Röhm GmbH verschmolzen. Anfang 2001 wurden die operativen Aktivitäten auf die Geschäftsgebiete Methacrylates, Specialty Acrylics und High Performance Polymers verteilt. Die Aktivitäten an den Standorten der ehemaligen Röhm GmbH sind heute wichtige Bestandteile des Portfolios von Evonik Industries.

Schlossgrabenbrücke in Darmstadt - die erste Brücke mit Plexiglas in tragender Rolle (5.2.2008)
Beim Bau einer Brücke greifen Ingenieure normalerweise auf die tradi­tionellen Tragmaterialien Beton, Stahl und Holz zurück. Darmstädter Bauingenieure haben dieses Spektrum nun mit einer völlig neuen Idee erweitert.