Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0034 jünger > >>|  

California.pro connected mit E-Vergabeplattform(en)

(30.3.2016) Die EU-Vergaberechtsreform verlangt bis spätesten April 2017 die elektro­nische Vergabe (E-Vergabe) - dazu gehört u.a. die Bereitstellung aller Vergabedoku­mente in digitaler Form. Das gilt zwar bisher nur für Vergaben oberhalb des Schwellen­wertes von ca. 5 Mio. Euro, wird aber wohl auch bei Vergaben von unter 5 Mio. Euro Anwendung finden.

Zur Vereinfachung der E-Vergabe bietet G&W das Modul E-Vergabe-Connect (EVC) für alle Produktlinien ihres AVA- und Baukostenmanagementsystems California.pro an. Mo­mentan koppelt das Modul die AVA-Software bidirektional mit dem AI Vergabemanager der Würzburger Administration Intelligence AG. Die Anbindung von California.pro an weitere E-Vergabeplattformen soll bei Bedarf möglich sein. Vergabeplattformen dienen der rechtskonformen Abwicklung des Vergabeprozesseses und werden bei öffentlichen Auftraggebern wie Vergabestellen von Kommunen, Ver- und Entsorgungsunternehmen, Eigenbetrieben und kommunalen Wohnungsbaugesellschaften genutzt. 

E-Vergabe-Connect stellt die in California.pro erstellten Leistungsverzeichnisse im AI-Vergabemanager bereit und unterstützt somit den automatisierten Korrekturprozesses vor der Veröffentlichung. Der Anwender fügt dazu ein Leistungsverzeichnis oder eine LV-Gruppe zu einem im AI-Vergabemanager vorhandenen Vergabeprojekt hinzu. Ein vom Vergabemanager bereitgestelltes Aktenzeichen sichert die eindeutige Identifizie­rung für zukünftige Aktualisierungen und die Rückübertragung der Submissionsergeb­nisse. Nach erfolgter Submission werden die Bieterangebote vollständig automatisiert in ein definiertes Leistungsverzeichnis oder in eine LV-Gruppe innerhalb von Califor­nia.pro zurückübertragen. Voraussetzung hierfür ist die eineindeutige Identifikation der Systeme.

Die Automatisierung der Datenübertragung führt zu einer Standardisierung der Prozes­se. Sie schließt Übertragungsfehler bei der Kommunikation mit der E-Vergabe-Platt­form aus und hat so eine Qualitätsverbesserung und die Minderung des Fehlerrisikos zur Folge. Diverse manuelle Bearbeitungsschritte können entfallen. Dadurch führt die Automatisierung zu erheblichen Zeit- und damit Kosteneinsparungen bei der Abwick­lung von Beschaffungsprozessen.

Weitere Informationen zur E-Vergabe können per E-Mail an G&W Software bzw. per E-Mail an Administration Intelligence angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: