Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2013/0071 jünger > >>|  

Neue webfähige Großformat-Drucker-Modelle von HP für die AEC-/Bausoftware-Branche

(19.6.2013) Team- und zeitübergreifendes Arbeiten sowie die wachsende Mobilität stellen neue Ansprüche an Druckprozesse in der AEC-/Bausoftware-Branche. Darum hat HP mit den Designjet T920 und T1500 ePrinter-Serien zwei neue webfähige Groß­format-Drucker-Modelle auf den Markt gebracht.

HP Designjet T920 ePrinter und im Vordergrund HP Designjet T1500 ePrinter
HP Designjet T920 ePrinter und im Vordergrund HP Designjet T1500 ePrinter (Bild vergrößern)

Im Gegensatz zu den bisherigen Produkten sind die neuen De­signjets so konstruiert, dass sie bis zu 50 Plots im A4- bis A0-Format sauber aufeinander ablegen können. Sie schaffen damit Ordnung in die Druckausgabe für kleinere und mittlere Arbeits­gruppen. Auch bei der Nachladung gibt es eine Vereinfachung: die Papierrollen lassen sich von vorne einlegen. Das hat zum einen den Vorteil, dass Anwender die Modelle komfortabel im Sitzen befüllen können und zum anderen müssen die Drucker so nicht mehr frei im Raum stehen oder für das Beladen von der Wand wegbewegt werden.

Darüber hinaus sind die beiden Druckerserien für 36“-Rollen (914 mm, DIN A0) ausgelegt worden. Das neue Industriedesign stellt zudem eine freie Arbeitsfläche oben an den Geräten bereit, auf der die Anwen­der die Ausdrucke für die bequeme Prüfung ablegen können. Ein weiterer Vorteil des Ablagefachs ist, dass sich der Nutzer nicht mehr bücken muss, um Blätter aus dem Drucker zu nehmen.

Mit einer Touchscreen-Anzeige und klar verständlichen Grafi­ken sowie Animationen sind die HP Designjet T920 und T1500 ePrinter-Serien intuitiv zu bedienen. Das Farb-Touchdisplay bietet Anwendern eine bessere Steuerung mit Warteschlan­gen-Management, Druckkostenübersicht (nur HP Designjet T1500 Serie) und detailgetreuer Druckvorschau. Die sechs Original HP Tinten und der spezielle HP Druckkopf lassen au­ßerdem die Ausgabe satter Schwarztöne, neutraler Grautöne, brillanter Farben und exakter Linien erwarten.

Mobile-Management dank Web-Konnektivität

Durch die Web-Konnektivität behalten Anwender von überall auf der Welt einen Überblick über die Druckaufträge, da die Daten automatisch in der Cloud gespeichert werden. Das HP Designjet ePrinter Port­folio unterstützt nämlich HP Designjet ePrint & Share, einen kostenlosen Webdienst, der den Abruf, die Anzeige und den Ausdruck von Großformatdokumenten mit einem Android- oder Apple-Tablet, einem Smartphone oder einem Notebook erlaubt. In Ver­bindung mit HP Designjet ePrint & Share ermöglichen es die webfähigen HP Designjet T920 und T1500 ePrinter Modelle den Nutzern zudem, ihre Projektdokumente beim Drucken automatisch in der Cloud zu speichern. Die Anwender können auch Projekte per E-Mail an den ePrinter schicken, indem sie die Druckdaten als PDF oder in einem anderen Format an eine E-Mail-Nachricht anhängen und anschließend an die drucker­eigene Adresse schicken.

Neben diesen neuen Features erreichen die HP Designjet T920 und T1500 ePrinter-Modelle eine Geschwindigkeit von 21 Sekunden pro Seite im A1/D-Format und sind mit einem 32 GB großen virtuellen Speicher ausgestattet, der die reibungslose Verarbei­tung komplexer Dateien sowie eine schnelle Druckausgabe gewährleistet.

Der HP Designjet T1500 ePrinter wurde zudem gezielt für den Einsatz in Multiuser-Um­gebungen entwickelt. Er arbeitet mit zwei Rollen, ist mit einer automatischen Papier­ausrichtung ausgestattet und bietet eine Umschaltfunktion zur Verarbeitung mehrerer Druckaufträge mit verschiedenen Medientypen und -größen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: