Redaktion  || < älter 2016/1655 jünger > >>|   

Saint-Gobain kündigt XXXL-Isolierglas bis 18 x 3,21 m an


  

(16.11.2016) Ab Mitte 2017 will Saint-Gobain Building Glass Europe sein Produktportfolio um Gläser in XXXL-Formaten bis 18 x 3,21 m erweitern. Hinter dieser Entwicklung steht die Zusammenarbeit mit Thiele Glas, einem Spezialisten für Flachglasveredelungen. Damit unterstützen die beiden Unternehmen den Trend hin zu gleichmäßigen, ruhigen Fassaden.

Trotz des XXXL-Formats sollen die Basisgläser mit Sonnen- und Wärmeschutzschichten verfügbar sein und sich wie gewohnt weiterverarbeiten lassen. Dazu zählen die üblichen Lösungen wie CNC-gesteuerter Zuschnitt, Kantenbearbeitung und Lochbohrungen. Für Architekten ergibt sich damit ein hohes Maß an gestalterischer Freiheit, denn ihre Entwurfsideen sind wie bei konventionellen Scheibenmaßen umsetzbar. So kann die Glasfassade auf Wunsch auch farblich gestaltet werden - sei es mit Digitaldruck, Folien oder anderen gängigen Verfahren.

Neben üblichen Ausführungen als Isolierglas, Einscheibensicherheitsglas oder Verbundsicherheitsglas sollen in Überlänge erhältlich sein ...

  • das unbeschichtete Basisglas SGG Planiclear,
  • das hochtransparente SGG Diamant sowie
  • die Wärme- und Sonnenschutz-Isoliergläser der Familien SGG Planitherm, SGG Cool-Lite SKN und XTREME in ihren vorspannbaren Varianten.

Weitere Informationen zu XXXL-Isolierglasscheiben können per E-Mail an Saint-Gobain Glass angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: