Redaktion  || < älter 2016/1601 jünger > >>|   

Wie funktioniert das unsichtbare elektronische Ab- und Überlaufsystem BetteSensory?

(7.11.2016) BetteSensory macht einen sichtbaren Überlauf in Design-Badewannen wie der BetteLux Shape-Wanne (Bild) überflüssig, indem es Ab- und Überlauf in einem Bauteil vereint, das unter der Wanne liegt. Entwickelt wurde das System, das elektronisch arbeitet und ohne kommunizierende Röhren auskommt, von Bette zusammen mit dem Entwässerungsspezialisten Viega:

Badewanne ohne sichtbaren Überlau

Für den Benutzer ist die Funktionsweise simpel: Möchte er ein Wannenbad nehmen, schließt er den Ablauf durch einfaches Drücken auf das Klickventil und lässt das Wasser einlaufen. Den Rest übernimmt die Elektronik: Ein Sensor prüft permanent den Wasserdruck und gibt den Abfluss automatisch kurzzeitig frei, sobald der Wasserdruck einen voreingestellten Maximalwert übersteigt. So wird der Füllstand der Wanne reguliert und es werden Wasserschäden verhindert, falls der Benutzer einmal vergisst, das Wasser rechtzeitig abzustellen. Der Maximal-Füllstand selbst wird werkseitig voreingestellt und kann bei der Installation an die Wannengröße und die individuellen Wünsche des Nutzers angepasst werden. Für Stromausfälle hat Bette ebenfalls vorgesorgt: Bei Bedarf sorgt eine Backup-Batterie für schadlose Überbrückung.

Weitere Informationen zu Wannen mit BetteSensory bzw. unsichtbaren Ab- und Überlaufsystemen können per E-Mail an Bette und/oder per E-Mail an Viega angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: