Redaktion  || < älter 2016/1556 jünger > >>|   

Ralf Bürger übernimmt Vorsitz der Doka-Geschäftsführung

Ralf Bürger
Ralf Bürger (Bild vergrößern)
  

(30.10.2016) Ralf Bürger übernahm bereits Anfang September 2016 den Vorsitz bei der Deutschen Doka. Der 55-Jährige ist seit vielen Jahren schon für die Doka Group tätig; zuletzt leite­te er als Geschäftsführer die Doka Qatar WLL. In vier Jahren hat der zweifache Familienvater die Doka-Niederlassung im Mittleren Osten zum ertragsstarken Marktführer entwickelt. Diesen Anspruch verfolgt er auch am deutschen Markt - ge­meinsam mit seinem Geschäftsführungskollegen Frank Müller, der seit 1. Februar 2012 in der Geschäftsführung der Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH tätig ist.

„Die Bauindustrie hat erkannt, dass der Einsatz digitaler Me­thoden die Produktivität und Effizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette steigert. Das bedeutet für mich, dass wir aktiv an der Weiterentwicklung der Digitalisierung und ent­sprechender Dienstleistungen arbeiten müssen. Mein Ziel ist es, der attraktivste Partner der Bauwirtschaft für wirtschaft­liche Schalungslösungen und Dienstleistungen zu werden“ so Bürger.

Nach dem Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen an der Universität Fridericiana zu Karlsruhe (TH) ging Ralf Bürger zunächst zur Bilfinger + Berger BauAG nach Frei­burg, bevor er 1990 zur Deutsche Doka Schalungstechnik GmbH kam, für die er in Fol­ge 11 Jahre tätig war. Nach weiteren Stationen in England und Qatar für die Doka und bei anderen Unternehmen, erfolgte nun die Rückkehr zur Doka in Deutschland.

siehe auch für zusätzliche Informationen: