Redaktion  || < älter 2016/1524 jünger > >>|   

Remmers definiert sich unter'm roten Dach neu

(23.10.2016) Mit dem Ziel, internationalen Marktansprüchen besser gerecht werden zu können und den Wiedererkennungswert zu erhöhen, gibt sich Remmers ein neues Corporate Design. Konkreter Anlass für die Modernisierung des Außenauftritts ist die am 1. November 2016 in Kraft tretende Umfirmierung der Remmers AG: Die neue Rem­mers Gruppe AG soll das Dach bilden für zwei Unternehmenstöchter, die ebenfalls um­benannt werden:

  • die neue Remmers GmbH, die sich mit ihren Systemprodukten bisher als Remmers Baustofftechnik GmbH einen Namen gemacht hat, und
  • die Remmers Industrielacke GmbH, die bislang als 3H Lacke GmbH firmierte.

Das neue, entschlackte Logo reduziert sich auf den bekannten Remmers-Schriftzug in Blau und ein stilisiertes rotes Dach. Diese Gestaltung soll die gewachsene Vielseitigkeit der Produkte und Leistungen des Unternehmens visualisieren, die sich nicht mehr nur auf den Bautenschutz beschränken.

Sicherheit und Qualität für professionelle Ansprüche soll darüber hinaus das neue Ge­bindekonzept signalisieren. Das für den Profi-Anwender konzipierte Sortiment wird an einem markanten Rot zu erkennen sein. Außerdem will Remmers seine Produktnamen auf internationale Verständlichkeit und Signalwirkung auslegen, um die Absatzchancen auf Märkten außerhalb des deutschsprachigen Raums zu erhöhen.


Gebindecollage Bautenschutz (alle Bilder © Remmers, Löningen)

Die neuen Namen sollen mit Blick auf das Anwendungsspektrum der Produkte aussage­kräftiger und eindeutiger identifizierbar werden als ihre Vorgänger. So heißt z.B. ...

  • das bisher auf dem deutschen Markt etbalierte Multi-Baudicht 2K künftig international „MB 2K“ und
  • die bisherige HK-Lasur „HSL-30/SM“.

Eine der ersten Gelegenheiten, sich über die neue Außendarstellung des Unternehmens näher zu informieren, wird sich auf der BAU in München ergeben (Halle B6, Messestand 440, 16. bis 21. Januar 2017).


Gebindecollage Holzfarben und Lacke

Weitere Informationen zu den neuen Produktbezeichnungen können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: