Redaktion  || < älter 2016/1495 jünger > >>|   

Vorbilder im Stahlbau auf 216 Seiten


  

(17.10.2016) Bauforumstahl kürt alle zwei Jahre Stahlbau-Pro­jekte der Republik: Dazu zählt der seit 1972 verliehene Preis des Deutschen Stahlbaues. Er ist einer der ältesten sowie angesehensten Architekturwettbewerbe in Deutschland und würdigt architektonische Leistungen auf dem Gebiet des Hoch­baus, bei dem Stahl in herausragender Weise genutzt und ge­stalterisch zum Ausdruck gebracht wird.

  • Das mit dem Deutschen Stahlbaupreis 2016 ausgezeich­nete Serviceteil-Center Rational AG in Landsberg am Lech (Ackermann Architekten) ist ein solches hervorra­gendes Beispiel (siehe Beitrag dazu vom 16.5.2016 sowie Google-Maps).
  • Das mit dem Sonderpreis für nachhaltiges Bauen des Bundesministeriums für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ausgezeichnete Gerling-Hochhaus zeigt die Verwendung von Stahl im Hochhausbau sowie die Reaktivierung eines denkmalgeschützten Gebäudes und gilt damit als Vorzeigebeispiel für Nachhal­tigkeit im Bauen (siehe Beitrag dazu vom 22.5.2016 sowie Bing-Maps und/oder Google-Maps).

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2015

Dass herausragender Stahlbau neben guter Architektur auch ausgezeichnete Inge­nieure bedarf, ist nachvollziehbar - und der Ingenieurpreis feiert diese. 2015 ging der Ingenieurpreis ...

  • in der Kategorie Hochbau an Mike Schlaich für die minimalistische Überdachung vor dem KundenCenter der Autostadt in Wolfsburg (siehe Beitrag vom 16.12.2014 sowie Google-Maps) und
  • in der Kategorie Brückenbau an Max Bögl Stahl- und Anlagenbau für die auto­matisierte Fertigung und die spektakuläre Baulogistik der Sundsvall-Brücke in Schweden  (siehe noch einmal Beitrag vom 16.12.2014 sowie Google-Maps) .

Förder- und Forschungspreis

Die Stars von morgen sucht der Förderpreis. In der 22. Auflage ging dieser an ein ge­mischtes Studierenden-Team von UdK und TU Berlin: Architekten und Ingenieure bau­en zusammen Brücken. Der erstmals vergebene DASt-Forschungspreis bringt die Inno­vationskraft der Stahlbaubranche ins Rampenlicht. Den Auftakt macht eine Arbeit zum Brandschutz von Zuggliedern an der Leibniz Universität Hannover.

„Ausgezeichneter Stahlbau 2016“ vom Bauforumstahl

In Summe werden in dem Buch „Ausgezeichneter Stahlbau 2016“ 59 Projekte vorge­stellt - präsentiert durch bemerkenswerte Architekturfotos sowie professionelle Pläne und stahlbauspezifische Texte. Das Buch versteht sich als Inspirations- und Informa­tionsquelle für Architekten, Ingenieure und alle Akteure der Stahlbaubranche, die sich mit dem Bau von u.a. Brücken, Hallen, Einkaufszentren, Bildungsstätten oder Wohnun­gen befassen. Ein Verzeichnis aller beim Bauforumstahl gelisteten Mitglieder rundet die Publikation ab.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Ausgezeichneter Stahlbau 2016
  • Herausgeber: bauforumstahl e.V. (BFS)
  • 2016. 216 Seiten mit 253 Abbildungen, Grafiken und Zeichnungen.
  • Format 21,5 x 28 cm. Gebunden.
  • ISBN 978-3-7667-2235-5
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen: