Redaktion  || < älter 2016/1491 jünger > >>|   

Gebäude mit Energiegewinn bzw. -überschuss auf 368 Seiten

Gebäude mit Energiegewinn: Schritte zum Energieüberschuss in Neubau und Bestand

(16.10.2016) „Gewinn“ und „Überschuss“ bezeichnen einen Ertrag nach Abzug des Aufwandes und sind eigentlich Begriffe des Finanzwesens. Im Bauwesen beschreiben sie Energiekon­zepte bzw. Gebäude, die mehr Energie erzeugen, als sie ver­brauchen.

Das vorliegende Fachbuch „Gebäude mit Energiegewinn“ be­fasst sich mit Konzepten und Systemen für Plusenergie-Gebäu­de. Dabei konzentriert es sich auf Wohngebäude (Neubauten und Sanierungsobjekte) - vom Einfamilienhaus bis zum Mehr­familienhaus.

Die Autoren gehen in der Reihenfolge und den Schritten vor, wie auch ein Planer sich ein konkretes Projekt erarbeitet. So wird zu Beginn analysiert, warum und wo Gebäu­de mit Energiegewinn vorteilhaft sind und aus welcher Motivation heraus sie gebaut werden sollten. Die Autoren erläutern hierzu die Bilanzierung, leiten Empfehlungen für die Planung und Umsetzung ab und liefern Hinweise zur Reduzierung des Energiever­brauchs. Darauf aufbauend wird betrachtet, wie der verbleibende Bedarf gedeckt und darüber hinaus ein Überschuss erzielt werden kann.

Die Bandbreite der vorgestellten Konzepte und die architektonischen Möglichkeiten werden am Ende des Buches anhand mehrerer realisierter Beispielgebäude dargestellt.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Gebäude mit Energiegewinn
    Schritte zum Energieüberschuss in Neubau und Bestand
  • von Marc Großklos und Margrit Schaede
  • 2016, 368 Seiten, 284 Abbildungen, 53 Tabellen, Gebunden
  • ISBN 978-3-8167-9663-3
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen: