Redaktion  || < älter 2016/1480 jünger > >>|   

Tool-to-go.com: Smarte Organisation der Werkzeugausgabe mittels RFID-Technologie

(10.10.2016) Werkzeuge mieten und das passende Zubehör dafür kaufen - 24 Stun­den lang an sieben Tagen in der Woche. Das Unternehmen Tool-to-go.com will künftig kleine und mittelständische Bauunternehmen sowie Handwerksbetriebe unabhängig machen von jeglichen Öffnungszeiten eines Baumarkts. Dazu stellt Tool-to-go.com in speziell ausgestatteten Containern alles Notwendige zur Verfügung. Und sollte aktuell etwas nicht vorrätig sein, kann es unmittelbar bestellt werden. Die Bezahlung erfolgt per EC-Karte direkt im Container; der Besteller wird per SMS über das Eintreffen seiner Bestellung informiert.


Johann Augel-Mitarbeiter im Tool-to-go-Container bei der Auswahl und beim Freischalten des gewünschten Werkzeugs (alle Fotos © Tool-to-go.com GmbH)

Entstanden ist die Idee für Tool-to-go.com zur Vermietung und zum Verkauf von Bau­geräten und Baumaterialen im Rahmen der Neuorganisation des Bauhofmanagements bei der Johann Augel Bauunternehmung GmbH. Die mit moderner RFID-Technologie ausgerüsteten Baucontainer sollen auf den Baustellen des Unternehmens für Sicher­heit im gesamten Baumanagement-Prozess sorgen.

Mitarbeiter des Unternehmens erkennt das System über deren Führerscheine. Gleich­zeitig werden Baumaschinen und -geräte über RFID im Maschinenschlüssel identifiziert. Auf diese Weise stellt das System über die Cloud sicher, dass nur diejenigen Mitarbei­ter eine Maschine verwenden oder Materialien nutzen dürfen, die die Qualifikation da­für vorweisen können.


per RFID-Dongle gesichertes Werkzeug im offenen Regal

Bei der Johann Augel GmbH ist das Bauhofmanagement mit der internen IT-Infrastruk­tur des Unternehmens durchgängig verzahnt. Zeiterfassung, Kapazitätsplanung und Lagersystem sind in das Tool-to-go-Containersystem integriert. Abrechnungsaufgaben im gesamten Unternehmen hätten sich enorm vereinfacht.


... to-go incl. Quittung
(Bild vergrößern)
  

Neben der Prüfung der Qualifikation von Mitarbeitern steuert das System u.a. auch Prüftermine für Maschinen und Geräte. Alle Termine können zu jeder Zeit eingesehen werden. Steht ein Prüftermin an, kann das Gerät erst dann wieder entliehen werden, wenn die Prüfung erfolgt ist. Ebenso funktioniert die Überprüfung von Schulungsterminen des Baustellenpersonals. Das Unternehmen kann somit erforderliche Nachschulungen stets rechtzeitig planen und durchführen. Last but not least stellt die RFID-Technologie bei Johann Augel sicher, dass für alle anstehenden Tätigkeiten die vorgeschriebene Schutz­ausrüstung bereitsteht.

Für eine optimale Auslastung des Maschinenparks bietet das Bauhofmanagement des Weiteren die Möglichkeit, diese an Subunternehmer weiterzuvermieten. Dies kann beispielsweise über EC-Karten der Partnerfirmen erfolgen. Mit Chipkarten kann für die Nachunterneh­mer ebenso ein Zugang zu den Sicherheitsbereichen der Station eingerichtet werden.

Übrigens: Das Bauhofmanagement von Johann Augel und damit von Tool-to-go.com war für den bauma-Innovationspreis 2016 nominiert worden.

Weitere Informationen zu Tool-to-go bzw. zu smartem Bauhofmanagement können per E-Mail an Tool-to-go.com angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: