Redaktion  || < älter 2016/1364 jünger > >>|   

BauInfoConsult rechnet für 2015 mit Fehlerkosten am deutschen Bau von 14,1 Mrd. Euro

(18.9.2016) Alle Jahre wieder geht BauInfoConsult der Frage nach, wie sehr Fehler­kosten die Baubranche belasten. Für die aktuelle Analyse wurden 180 Architekten, 181 Bauunternehmer und 179 SHK-Installateure befragt. Deren Einschätzung zufolge liegt der Fehlerkostenanteil am gesamten Branchenumsatz im Schnitt bei rund 14%. Dies entspräche dann einer Summe von 14,1 Mrd. Euro - bezogen auf den statistisch erfassten baugewerblichen Gesamtumsatz im Jahr 2015. Gründe für Fehlerkosten gibt es zuhauf:

  • angefangen mit fehlerhafter Bauplanung,
  • über mangelnde Bauausführung,
  • bis hin zur katastrophalen Kommunikation zwischen den Gewerken.

Die befragten Architekten und Verarbeiter gaben übrigens an, dass in durchschnittlich 13% ihrer eigenen Bauprojekte aus dem Jahr 2015 der Fehlerteufel gewütet hat.

siehe auch für zusätzliche Informationen: