Redaktion  || < älter 2016/1226 jünger > >>|   

Durchgehend verglaste Dachfensterflügel groß wie Garagentore

(24.8.2016) Maximale Sicht Richtung Himmel - diesem Ziel kommt die JET-Gruppe mit ihrem neuen Systemflügel Ven­tria 3 wieder ein Stückchen näher: Mit einer durchgehend verglasten Fläche von bis zu sechs Quadratmetern dient der Flügel nicht nur der Lüftung, er ermöglicht offen wie geschlossen auch einen großen Tageslichteintrag.

Die flache Bauhöhe sowie geschweißte Eckverbindungen sorgen beim Ventria 3 für eine schlanke Optik und verspre­chen eine hohe Stabilität. Auch hinsichtlich der Dichtig­keitswerte muss sich der Systemflügel dank eines umlaufenden Labyrinth-Dichtungs­systems nicht verstecken: Bei der Luftdurchlässigkeit erreicht der Fensterflügel die Klasse 4 (nach EN 12207:1999-11) und soll selbst bei flachgeneigten Dächern inten­sivem Schlagregen standhalten - was der Dichtigkeitsklasse E1950 nach EN 12208:1999-11 entspricht. Zudem weist die Konstruktion eine besonders hohe Widerstands­fähigkeit bei Windlast auf und erreicht hier die Klasse C5/B5 (nach EN 12210:1999-11).

Die umlaufende thermische Trennung sowie die optimierte Kammer- und Stegausbil­dung des Rahmenprofiles lassen außerdem eine gute Wärmedämmung der Flügelkon­struktion erwarten. Christian Swiatkowski, Produktmanager für Glaskonstruktionen bei der JET-Gruppe, verweist auf einen Uw-Wert von 1,2 W/m²K.

Rauchabzug im großen Stil

Bis zu einer Flügelfläche kleiner 3,92 m² kann der Ventria 3 auch als qualifiziertes Rauch- und Wärmeabzugsgerät eingesetzt werden. „Der neue Systemflügel ist als NRWG nach DIN 12101-2 geprüft und CE-zertifiziert“, bestätigt Swiatkowski. „Es ste­hen außerdem unterschiedliche Antriebsvarianten zur Verfügung wie beispielsweise Kettenschubmotoren oder Linearantriebe.“ Die Betätigung des Flügels kann dann je nach Auslegung elektrisch – mit 24 oder 230 Volt Antrieb – oder pneumatisch erfol­gen.

Weitere Informationen zu Ventria 3 können per E-Mail an JET-Gruppe angefor­dert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: