Redaktion  || < älter 2016/0910 jünger > >>|   

Zuwachs in KANNs Feinsteinzeug-Programm: Xeton im Used-Look

(30.6.2016) Der Used-Look ist nicht nur in der Mode seit ge­raumer Zeit angesagt. Auch im GaLaBau findet dieses Gestal­tungskonzept zunehmend Freunde; und für diese hat KANN mit Xeton eine unglasierte Feinsteinzeug-/„Granit­keramik“-Platte ins Portfolio aufgenommen, die - im besten Sinne - frisch ver­legt bereits gebraucht ausschaut.

Charakteristisch für die neue Xeton ist eine wolkig struktu­rierte Oberfläche in einem hellen, changierenden Zementgrau, das an eine bewitterte Betonoberfläche erinnert. Durch ver­schiedene Oberflächen, die gemischt in einem Paket geliefert werden, lässt sich mit jeder Flächengestaltung ein individuel­ler Eindruck erzielen. Unterstützt wird die optische Wirkung durch das großzügige Format von 60 x 60 cm.

Die Feinsteinzeug-Platte lassen eine hohe Unempfindlichkeit gegenüber alltäglichen Beanspruchungen erwarten. Hinzu kommt, dass ihre Oberfläche besonders dicht ist - gepaart mit hoher Frost-/Tausalzwiderstandsfähigkeit und wenigen Angriffspunkten für Moose, Algen und andere Verschmutzun­gen. Gleichwohl wird die Xeton der Rutschsicherheitklasse R 10 zugeordnet.

Die 2 cm starken Platten können im Splittbett wie auch auf Plattenlagern verlegt werden.

Weitere Informationen zu Granitkeramik-Platten wie der Xeton können per E-Mail an KANN angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: