Redaktion  || < älter 2016/0835 jünger > >>|   

KNX-Gateway fürs Voxnet Multiuser Audiosystem von Revox

(16.6.2016; Light+Building-Bericht) Mit einem neuen KNX-Gateway lässt sich das Multiuser Audiosystem Voxnet von Revox in die Gebäudeautomation integrieren. Zur Erinnerung: Voxnet ermöglicht u.a. die zeitsynchrone Wiedergabe in CD-Qualität in allen Räumen sowie eine benutzerbezogene Bedie­nung.

Bedient wird Voxnet per App. So kann über iOS- oder Android-Geräte sowohl der Musikfundus durchsucht als auch das ge­samte System gesteuert werden. Alternativ ist die Bedienung über eine klassische Infrarot-Fernbedienung oder Wandbedien­einheiten in den einzelnen Räumen vorgesehen.

Zur Einbindung in die Gebäudetechnik sieht Revox zwei Kon­zepte vor: über IP Telegramme oder über den KNX-Bus. Spe­ziell mit dem KNX-Gateway lässt sich das Multiuser-System aus der KNX-Welt heraus steuern - und umgekehrt. Das KNX-Gateway besitzt eine umfangreiche ETS-Datenbank und bietet die Möglichkeit, über einen Voxnet-Server bis zu 10 Räume in der Standard- bzw. mit einem zweiten Gateway bis zu 20 Räu­me in der erweiterten Konfiguration zu bedienen.

Vielfältige Befehle zur Audiowiedergabe sind in das Bussystem integriert und können in jedem Raum über Tastsensoren aus­gelöst werden ...

  • vom Ein- und Ausschalten
  • über die Wahl des Nutzers und von Quellen
  • bis zur Lautstärkeregelung und die üblichen Befehle Play, Stopp, vor und zurück.

Voxnet meldet die wichtigen Informationen auch zurück an das KNX-System, so dass an den Tastern über LEDs der aktuelle Zustand des Raumes angezeigt werden kann. Timer können zudem das Abspielen von Audidateien zu einem bestimmten Zeitpunkt starten. Jeden der vier Timer pro Raum kann der Nutzer in der Voxnet App konfigurie­ren. Aus der KNX Welt können die Timer dann aktiviert oder auch deaktiviert werden.

Dank vier individuell konfigurierbarer Sequenzen pro Raum kann man auch Befehle zur Steuerung von Drittprodukten, wie TV, CD-Player oder Apple TV in die KNX Bedienung via Voxnet einbinden.

Via KNX Gateway kann das Multiuser System auch an KNX-Szenarien teilnehmen oder KNX-Szenarien aus der Voxnet-Welt aufrufen - entweder ausgehend von einem Sys­temzustand oder auch durch das Auslösen eines Fernbedienungsbefehls. So lassen sich mit der Revox-Fernbedienung vorm Fernseher sitzend auch gleich das Licht dim­men und der Rollladen bewegen.

Auf seiner Website stellt Revox unter revox.com > Voxnet eine Datenbank mit allen Kommunikationsobjekten für die ETS zum Download zur Verfügung. Das Gateway ist in einem 2 TE breiten Reiheneinbaugehäuse (REG) untergebracht. Es kann mit Power over Ethernet, 12-24V AC oder 12-30V DC betrieben werden und wird per Zweidraht­lösung an das KNX System gekoppelt. Die Basis-Einbindung in die Voxnet Welt erfolgt durch Eingabe der IP-Adresse des KNX Gateways im Voxnet Konfigurator.

Weitere Informationen zu Voxnet und dem KNX-Gateway können per E-Mail an Revox angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: