Redaktion  || < älter 2016/0774 jünger > >>|   

Schutzfunktionen in REG-Geräten und Steckdosen à la Busch-Jaeger

1-poliger Buschmat Leitungsschutzschalter
1-poliger Buschmat Leitungsschutzschalter
(Bild vergrößern)
  

(8.6.2016; Light+Building-Bericht) Sicherheitstechnik spielt auch in privaten Haushalten eine immer wichtigere Rolle. Dazu passt, dass Busch-Jaeger sein Programm an REG-Geräten (Rei­heneinbaugeräten) und Steckdosen mit Schutzfunktionen er­weitert hat. Die neue Produktpalette wurde vor allem auf die Anforderungen im privaten Wohnungsbau (Ein- und Zweifami­lienhäuser sowie Wohnanlagen) sowie Sanierungen abge­stimmt.

Als Reiheneinbaugeräte sorgen Sicherungsautomaten für den zentralen permanenten Schutz von Leitungen und Elektroge­räten vor Überlast und Kurzschluss. Die Neuheiten im Busch­mat-Programm umfassen ...

  • Fehlerstrom-Schutzschalter (Bild),
  • Leistungsschutzschalter (1-polig / 3-polig),
  • das Kombigerät FI/LS (Bild) sowie
  • Treppenlicht-Zeitschalter und
  • Stromstoßschalter.

Besonders herausgestellt wurde in Frankfurt der Buschmat FI/LS, der Fehlerstrom-Schutzschalter und Sicherungsautomat kombiniert, und sich für alle Arten von Ein­phasen-Wechselstromkreisen anbietet. Gegenüber der konventionellen Anordnung FI-Schutzschalter mit nachgestelltem Sicherungsautomaten soll das Kombigerät sowohl bei Fehlerstrom als auch bei Überlastung und Kurzschluss ein sicheres Abschalten er­möglichen. Da Fehlerstrom-Schutzschalter und Sicherungsautomat ein gemeinsames Schaltwerk haben, seien zudem eine hohe Kurzschlussfestigkeit und ein Schaltvermö­gen von 6 kA gegeben.

Der neue Treppenlicht-Zeitschalter ist für einen Glimmlampenstrom bis 150 mA aus­gelegt und damit auch für den Einbau in mehrgeschossigen Wohngebäuden geeignet. Der Stromstoßschalter kann insbesondere für das einfache Ein- und Ausschalten verschiedener unabhängiger Lichtsektoren eingesetzt werden.

Für eine leichte Installation sind alle REG-Geräte mit patentierten Doppelklemmen in­klusive unverlierbarer Schrauben ausgestattet. Die optimierte Schnellbefestigung er­möglicht das einfache Einsetzen oder Abnehmen der Geräte ohne Lösen der Querver­drahtung an anderen Geräten. Zusätzliche Handling-Vorteile versprechen ferner die von Busch-Jaeger angebotenen Verteiler-Sets (12 TE) inklusive Querverdrahtungs­schiene.

Neuer FI-Schukomat als Unterputz-Einsatz für die Modernisierung

Bei der Modernisierung oder Renovierung fehlen häufig Lei­tungen für einen zusätzlichen FI-Schutz. Für solche Fälle bringt Busch-Jaeger nun neue Versionen von FI-Schukomat und Buschmat FI auf den Markt. Mit diesen Steckdosen las­sen sich dezentral Schutzmaßnahmen erfüllen, ohne die ge­samte Elektroinstallation erneuern zu müssen.

Der neue FI-Schukomat wurde in Form sowie Größe an die „normale“ Steckdose angepasst und lässt sich in jeder Un­terputzdose installieren. Die Handhabung erfolgt intuitiv:

  • Über die graue Taste kann nach Auslösung und Feh­lerbeseitigung die Steckdose wieder freigeschaltet werden.
  • Die gelbe Taste ermöglicht einen Funktionstest.

Der FI-Schukomat ist in der UP-Version auch in wasserge­schützter Ausführung erhältlich. Die AP-Version gibt es im Design Ocean (Bild rechts). FI-Schukomat und Buschmat FI UP-Einsatz sind darüber hinaus kombinierbar mit den Program­men Busch-Duro 2000 SI, Reflex SI, Busch-balance SI und future linear.

Weitere Informationen zu Sicherungsautomaten als Rei­heneinbaugeräte und „Schukomat“ können per E-Mail an Busch-Jaeger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: