Redaktion  || < älter 2016/0739 jünger > >>|  

Neue Außentürstationen von TCS in frischer, großzügiger Optik

(3.6.2016; Light+Building-Bericht) TCS hat neue Außenstationen mit einer zukunfts­fähigen und variabel erweiterbaren Systemfront für die Auf- und Unterputzmontage vorgestellt. Die Namensfelder sind beleuchtet und besonders groß. Zudem wird die Kommunikation durch die Statusanzeige mit einfachen Symbolen für Rufen, Klingeln, Gespräch und Türöffnen erleichtert.

Die Außenstationen sind sowohl horizontal als auch vertikal erweiterbar. So sind sie einerseits für Einfamilienhäuser und andererseits für Mehrfamilienbauten mit bis zu 120 Wohneinheiten geeignet. Bis zu 20 Wohneinheiten können außerdem per 2-Draht-Vi­deo-Technologie installiert werden.

Darüber hinaus ist die Anbindung über IP möglich, das Video-Modul verfügt über eine 150° Kamera sowie Infrarot, und hinsichtlich der Sicherheit vor Vandalismus wird auf die Schutzklasse IP44 verwiesen.

Weitere Informationen zu den neuen Außentürstationen können per E-Mail an TCS angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: