Redaktion  || < älter 2016/0735 jünger > >>|   

Präsenz- und Bewegungsmelder optisch abgestimmt auf Sichtbeton und optional KNX-kompatibel

(2.6.2016; Light+Building-Bericht) Esylux hat seine Flat-Serie um neue Präsenz- und Bewegungsmelder für spezielle Raumumgebungen und Gebäudesysteme erweitert - da­zu zählen Varianten in betongrauer Ausführung (ähnlich RAL 7023), optional mit Glas-Abdeckung. Zur dezenten Optik trägt außerdem die geringe Aufbauhöhe von 6,8 mm bei:

Nach 230 V und DALI nun auch für KNX

Esylux hat zusätzlich die Flat-Serie um KNX-fähige Varianten ergänzt. Für die Kon­stantlichtregelung und das Schalten des Kunstlichts gibt es hierbei zwei separate Ausgangs-Kanäle, die bei Bedarf (im halbautomatischen Betrieb) auch mit Hilfe eines externen KNX-Tasters getrennt voneinander angesteuert werden können. Zusätzlich sind die Melder in der Lage, bei Abwesenheit von Personen ein Orientierungslicht von 10 oder 50% zu generieren - entweder dauerhaft oder mit einer Nachlaufzeit, nach deren Ende das Licht dann endgültig abgeschaltet wird. Zur Ansteuerung von HLK-Anlagen kann ferner über einen zusätzlichen Ausgang ein Präsenzsignal an das KNX-System gesendet werden.

Alle Melder der Flat-Serie verfügen über einen maximalen Erfassungsbereich von 8 m im Durchmesser; im Lieferumgang enthalten ist zudem eine Linsenmaske, die den Er­fassungsbereich bei Bedarf begrenzt. Ohne Maske beträgt dieser 360° Grad, weshalb die Melder in erster Linie für die Deckenmontage gedacht sind. Mit Hilfe der separat erhältlichen Fernbedienung lassen sie sich jedoch für eine Wand-Platzierung und an­dere Lichtverhältnisse umparametrieren. In größeren Räumen können überdies mehrere Melder miteinander kombiniert und dafür wahlweise als Master oder als Slave konfigu­riert werden.

Weitere Informationen zu Flat-Serie können per E-Mail an Esylux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: