Redaktion  || < älter 2016/0661 jünger > >>|  

Sensia Arena: Neues Dusch-WC von Grohe mit separater Lady-Dusche und Geruchsabsaugung

(19.5.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Mit Sensia Arena hat Grohes Dusch-WC-Familie ein neues Mitglied bekommen: Es ist mit zwei Brausearmen ausgestattet - einer Standarddusche und einer separaten Lady-Dusche, die beide individuell etwa hinsichtlich Stärke und Temperatur der Strahlen sowie der Po­sition der Brausearme eingestellt werden können. Zusätzlich erweitern ein oszillierender Strahl sowie ein Massagestrahl die Wahlmöglichkeiten für die persönliche Hautpflege. Ein Durch­lauferhitzer hält dabei die Wassertemperatur konstant auf dem gewählten Niveau. Ferner verfügt das Dusch-WC über einen integrierten Warmluftfön, der eine sanfte Trocknung zum Ab­schluss des Reinigungsrituals ermöglicht.

Basis des Sensia Arena ist eine spülrandlose WC-Keramik mit „Triple Vortex“-Technologie, die bewirken soll, dass das Was­ser an jede Stelle des Beckens gelangt, und doch vergleichs­weise wenig Wasser pro Spülung benötigt. Unterstützt wird dieses Verfahren durch eine besonders glatte, als „Aqua Ce­ramics“ bezeichnete Beschichtung und eine „HyperClean“-Oberfläche mit antibakteriellen Silber-Ionen. Auf diese Weise soll u.a. das Bakterienwachstum zu 99% verhindert werden können.

Auch die Duscharme sind so konzipiert, dass sie größtmögliche Hygiene erwarten lassen. Dazu gehört, dass sie bei Nichtver­wendung hinter einer Schutzkappe verborgen sind und dass sowohl die Brausen als auch die Blende aus Materialien mit an­tibakterieller Wirkung hergestellt wurden. Darüber hinaus wer­den sie vor und nach jeder Benutzung automatisch gespült. Eine einfache Austauschmöglichkeit erhöht ihre Funktionalität zusätzlich.

smarte Dusch-WC-Steuerung

Die Dusch-Funktionen lassen sich auf verschiedene Arten steuern. Besonders smart geht dies per App: Damit können individuelle Profile festgelegt und abgespeichert werden. So hat jeder Nutzer die Möglichkeit, seine bevorzugte Kombina­tion von Strahlart, Wasserdruck und Temperatur abzurufen.

Des Weiteren lässt sich das Dusch-WC über eine Fernbedie­nung steuern, die in Reichweite beispielsweise an der Wand montiert ist. Zudem ermöglicht eine Steuerung, die an der Sei­te des WCs angebracht ist, ad hoc die Änderung der Strahl­funktion oder des Wasserdrucks während der Reinigung durch Berührung der entsprechenden Tasten.

Außerdem ist das Dusch-WC mit einem Sensor versehen, der erkennt, ob sich jemand dem Gerät nähert, um automatisch den Toilettendeckel zu öffnen. Ein weiches Licht im Innern der Keramik sorgt für überdies für Orientierung wenn's dunkel ist: 

Die LED-Beleuchtung schaltet sich standardmäßig ein, sobald sich der Deckel öffnet. Sie kann aber auch auf Dauerbetrieb gestellt werden. Weiteren Komfort verspricht schließlich die integrierte Geruchsabsaugung über einen Kohlefilter.

Weitere Informationen zu Dusch-WCs wie dem Arena per E-Mail an Grohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: