Redaktion  || < älter 2016/0651 jünger > >>|  

Neues Unterputzanschlusssystem HansaBluebox verspricht hohen Installationskomfort

(18.5.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Hansa nutzte die SHK-Frühjahrsmessen, die traditionell das Handwerk im Fokus haben, vorrangig, um die HansaBluebox vorzustel­len: Das neue Unterputzanschlusssystem wurde für die Hebelmischer-Serien und Ther­mostate der Segmente Hansa|Living und Hansa|Home entwickelt und verspricht einen hohen Installationskomfort:

Das Konzept der HansaBluebox sieht vor, dass in der Rohbauphase lediglich die Grund­einheit installiert wird. Optik und Funktion der Armatur lassen sich später festlegen. Unterstützt wird dies von einem rotationssymmetrischen Aufbau des Systems mit wahlweise ½-Zoll- oder ¾-Zoll-Eingängen. Die Installation wird darüber hinaus ver­einfacht, indem ...

  • die Funktionseinheiten mit unverlierbaren Schrauben auf dem Grundkörper fixiert werden,
  • es für nahezu jeden erdenklichen Problemfall einen passenden Korrekturadapter gibt, und
  • Auflagepunkte für die Wasserwaage sowie ein zentraler Dorn zum Anpunkten von Schnellbauplatten vorhanden sind.

Weitere Ideen der Entwickler sollen die Fertigmontage erleich­tern: So fixiert beispielsweise der „Blueclick“-Rosettenträger die Rosetten über sechs Formschluss-Aufnahmen schrauben­los an der Wand - selbst bei unebenem Untergrund. Und dank der serienmäßigen „Bluetune“-Funktion kann die Rosette bei der Fertigmontage noch um bis zu 3,5 Grad in jede Richtung nachjustiert werden, um speziell bei eckigen Rosetten die ge­wünschte Parallelität mit den Fliesen-Fugen zu erreichen.

Weitere Informationen zu HansaBluebox können per E-Mail an Hansa angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: