Redaktion  || < älter 2016/0622 jünger > >>|  

Kleinhebeanlage Sololift2 C-3 von Grundfoss: Neues Modell, alter Preis

(11.5.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Im Rahmen der Solo­lift2-Baureihe bietet Grundfos ein komplettes Programm an Kleinhebeanlagen für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäu­sern. Grundfos hat jetzt das Grauwasser-Modell C-3 mit einer Reihe von Verbesserungen ausgestattet, die zusätzliche Ein­satzbereiche erschließen sowie den Bedienkomfort und die Be­triebssicherheit steigern. So verfügt die Niveauschaltung der Sololift2 C-3 jetzt serienmäßig über eine Membrane, die verhin­dern soll, dass der Schwimmerschalter bei stark laugenhalti­gen, schäumenden Medien verklebt. Außerdem lässt sich das Einschaltniveau nun leichter über einen Drehschalter verstellen, ohne den Schwimmerschalter demontie­ren zu müssen.

Eine weitere Verbesserung betrifft den Einsatz zusammen mit Enthärtungsanlagen: Alle medienberührenden Komponenten der neuen Sololift2 C-3 bestehen jetzt aus Edelstahl der Güte 1.4401. Damit ist die Anlage zugelassen für den Mischwasserein­satz und für den reinen Einsatz mit Enthärtungsanlagen bis zu einem Salzgehalt aus dem Rückspülprozess von 15%.

Die Sololift2 C-3 ist vergleichsweise kompakt und lässt sich wahlweise freistehend oder in eine Vorwandkonstruktion einbauen. Eine wählbare Druckabgangsrichtung und höhenverstellbare, exzentrische Verbindungsmanschetten erleichtern die Installation - vor allem beim Austausch von Bestandsanlagen. Mit einem großen freien Durchgang von 20 mm soll die Anlage auch Fasern und Feststoffe störungsfrei fördern können. Eine weitere Besonderheit ist die Eignung für hohe Temperaturen: Die Sololift2 C-3 kann Schmutzwasser mit 75°C dauerhaft und solches mit 90°C bis zu 30 Minuten lang entwässern.

Das neue Modell ersetzt unter gleicher Bezeichnung ohne Aufpreis die bisherige Aus­führung und wird bereits ausgeliefert. Äußerlich ist die neue Ausführung an einem Kar­tonageaufkleber mit dem Hinweis „Wasserenthärter“ zu erkennen.

Weitere Informationen zur Sololift2 C-3 können per E-Mail an Grundfos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: