Redaktion  || < älter 2016/0551 jünger > >>|  

Aktive Kellerentfeuchtung per Lüftungstechnik von Maico

(28.4.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Mit dem auf den SHK-Frühjahrsmessen ange­kündigten Lüftungssystem AKE 100 will Maico raumlufttechnisch zu einem trockenen, die Gebäudesubstanz schützenden Kellerklima beitragen. Das System besteht aus ...

  • einem Außen- und einem Innenfühler,
  • einem Abluftventilator sowie
  • einem optionalen Zuluftventilator.

Kellerlüftungssystem AKE 100

Der Außenfühler in der Verschlussklappe identifiziert die absolute Feuchte im Freien und überträgt die Informationen an den Abluftventilator, der dank Innenfühler den Be­trieb dann aufnimmt, wenn die absolute Feuchte im Kellerraum höher ist als die abso­lute Feuchte im Freien. So gelangt keine (zusätzliche) feuchte warme Luft in den Kel­ler, die dort kondensieren könnte - zur Erinnerung siehe Beitrag „Der Sommer macht den Keller feucht“ vom 12.8.2004. Auf Wusch lässt sich die Lüftungsanlage außerdem manuell regeln.

Laut Ankündigung eignet sich das AKE 100 für Kellerräume bis zu einer Größe von 25 m².

Weitere Informationen zum Kellerlüftungssystem AKE 100 können per E-Mail an Maico angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: