Redaktion  || < älter 2016/0538 jünger > >>|  

Danfoss verspricht hohe Datenschutzstandards bei digitaler-Heizungssteuerung

(27.4.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Ein zentrales Hei­zungsmanagement bringt viel Komfort. Speziell das Fernsteu­ern per Smartphone spricht viele Menschen an. Vor diesem Hintergrund verspricht Danfoss für seine kostenlose Link-App ein hohes Maß an Datenschutz und -sicherheit.

Die Link-App verbindet sich auch von unterwegs mit dem Zen­tralregler und reguliert die mit ihm verbundenen Komponenten - hierunter bis zu 30 Thermostate (siehe auch ISH 2015-Bericht „Danfoss Link App verbindet 30 Thermostate“ vom 17.4.2015). Da vernetzte Geräte permanent Signale untereinander austau­schen, ist die Datensicherheit und somit der Schutz der Privat­ssphäre äußerst wichtig. Dank der Verschlüsselung aller Daten, die zwischen der Link App, dem Zentralregler Link CC und dem Server gesendet wer­den, will Danfoss für eine sichere Verbindung sorgen. Die verwendete Verschlüsse­lungsmethode soll „maximalen Sicherheitsstandards“ entsprechen - hieß es auf den Frühjahrsmessen.

Weitere Informationen zu Danfoss Link können per E-Mail an Danfoss angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: