Redaktion  || < älter 2016/0496 jünger > >>|  

Buderus-Heizungen kompatibel zum neuen Bosch-Smart-Home-System

(20.4.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Öl- und Gas-Wärmeerzeuger von Buderus mit eingebauter IP-Schnittstelle oder mit dem Gateway Logamatic webKM 200 und der Systembedieneinheit Logamatic RC300 können jetzt in das gleichsam hauseigene, neue Bosch-Smart-Home-System eingebunden und so mit anderen Komponenten der Gebäudetechnik vernetzt werden. Die raumgenaue  Steuerung erfolgt hierbei per App über Smartphones oder Tablet-PCs.

Herzstück ist der Smart Home Controller, eine zentrale Steuereinheit, die alle Kom­ponenten untereinander vernetzt und mit dem Internet verbindet. Über Funk steuert und verwaltet er neben smarten Heizkörperthermostaten auch beispielsweise Tür- und Fensterkontakte. Weil das System auf Funktechnik basiert, lassen sich auch be­stehende Wohngebäude ohne bauliche Maßnahmen vergleichsweise leicht ausrüsten.

Zusätzliche Informationen zur Einbindung von Heizungen in das Bosch-Smart-Home-System können per E-Mail an Buderus bzw. per E-Mail an Bosch Smart Home angefordert werden; und siehe auch Beitrag „Bosch bündelt seine Smart Home-Aktivitäten in neuer Gesellschaft“ vom 16.12.2015.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...