Redaktion  || < älter 2016/0492 jünger > >>|  

„Digitale Heizung“: BDH engagiert sich in der EEBus Initiative

(20.4.2016; IFH/Intherm-Bericht) Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) will sich in der EEBus Initiative e.V. engagieren. Eine entsprechende Beitrittser­klärung unterzeichneten im Rahmen der IFH/Intherm (im Bild unten v.l.n.r.) ...

  • BDH-Hauptgeschäftsführer Andreas Lücke,
  • Peter Kellendonk, 1. Vorsitzender des EEBus-Vorstandes, und
  • BDH-Präsident Manfred Greis.

Mit dem Beitritt will der BDH als führender Verband der Heizungsindustrie der fort­schreitenden Digitalisierung moderner Heizsysteme Rechnung tragen. 

Schon heute lassen sich viele moderne Anlagen über mobile Geräte steuern. Die digi­talen Anwendungen erlauben u.a. die Regulierung der Raumtemperatur aus der Ferne oder das Monitoring der im System genutzten erneuerbaren Energien. „Die Digitalisie­rung bringt nicht nur einen Zugewinn an Komfort für den Nutzer mit sich, auch lassen sich damit zusätzliche Energieeinsparpotenziale realisieren“, erwartet Andreas Lücke. Auch für das Fachhandwerk eröffnen sich neue Chancen: So kann der Fachhandwer­ker z.B. auf die Daten aus der Ferne zugreifen und im Störfall eine Fehleranalyse durchführen, notwendige Komponenten für den Austausch ordern oder gar den Feh­ler vom Schreibtisch aus beheben.

Im Rahmen der Kooperation wollen die beiden Organisationen künftig unter anderem bei der Standardisierung von Datensätzen für die digitale Heizung zusammenarbeiten.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...