Redaktion  || < älter 2016/0455 jünger > >>|  

Nur 7 cm hoch: Neuer Antrieb von Dorma für teilautomatisierte Türen


  

(14.4.2016; Fensterbau Frontale-Bericht) In vielen Gebäude­abschnitten wird häufig nur der Gangflügel einer zweiflügeli­gen Tür regelmäßig genutzt; der Standflügel soll nur bei Be­darf geöffnet werden können - z.B. beim Transport sperriger Güter. In diesem Kontext hat Dorma in Nürnberg mit dem ED ESR ½ einen Antrieb für zweiflügelige Türen vorgestellt, wo­bei nur der Gangflügel automatisiert ist. Der lediglich sieben Zentimeter hohe Antrieb bietet sich damit als kostengünstige Alternative für Einbausituationen an, die keine zwei automati­sierten Türflügel benötigen.

Das ED ESR ½ System öffnet den Gangflügel vollautomatisch - je nach Einstellung mit aktiver, selbst steuernder Windlastre­gelung. Zugleich ermöglicht es die barrierefreie, manuelle Öff­nung des Standflügels und kann auch nachträglich zum voll­automatischen System aufgerüstet werden.

Die neue Konfiguration basiert auf allen bekannten Bauteilen des ED 100/250. Der ein­zige Unterschied: Anstelle einer vollwertigen Antriebseinheit am Standflügel wird die Standflügeleinheit ED 250 PA verwendet.

Weitere Informationen zu ED ESR ½ und auch ED 100/250 können per E-Mail an Dorma angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: