Redaktion  || < älter 2016/0449 jünger > >>|  

Leichtere, verwindugssteife  Haustüren dank langer Glasfasern

(13.4.2016; Fensterbau Frontale-Bericht) Bei der von Inoutic vorgestellten Rovex-Haustür sind Haustürfüllung und Flügelrahmen als Einheit konstruiert: Der Rahmen ist gleichsam in die beidseitig flügelüberdeckende Haustürfüllung integriert.

Eine Besonderheit der Rovex-Türfüllung sind die langen Glasfasern im Rahmenprofil, was eine hohe Verwindungssteifigkeit auch bei starken Temperaturschwankungen er­warten lässt und das Gewicht reduziert - bis zu 20 kg bei Standardtürgrößen, hieß es in Nürnberg.

Darüber hinaus wird bei einer Paneelstärke von 72 mm mit angegebenen Ud-Werten von weniger als 0,8 W/m²K Passivhausniveau erreicht; als Dämmmaterial dient PU-Schaum. Für die Optik stehen einseitig acht Farben zur Auswahl, beidseitig sind es sechs. Zusätzlich ist eine Vielzahl von Glas- und Designelementen verfügbar.

Die Rovex-Flügelprofile sind eine Weiterentwicklung des Innergy Türsystems, das auf der Fensterbau Frontale 2014 den Innovationspreis „Architektur+ Fenster Tür Fassa­de“ erhalten hat. Derzeit werden erste Rovex-Prototypen mit ausgewählten Kunden produziert. Die breite Markteinführung ist für Ende des Jahres geplant.

Rahmen und Füllung der Rovex-Paneele werden übrigens nicht verklebt, sondern durch ein Stahlblech verbunden. Die Paneele lassen sich mit den Inoutic-Profilsyste­men Prestige und Arcade kombinieren.

Weitere Informationen zu Rovex-Haustüren können per E-Mail an Inoutic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: