Redaktion  || < älter 2016/0399 jünger > >>|  

Verklotzen oder Verkleben oder verdeckt liegender Fensterflügel

(6.4.2016; Fensterbau Frontale-Bericht) Der badische Profil­hersteller Aluplast hat mit Multifalz ein Fensterprofil vorge­stellt, das sich konventionell verklotzen lässt sowie das Ver­kleben von Isolierglasscheiben ermöglicht. Darüber hinaus wur­de Energeto 5000 View, das Fenstersystem mit verdeckt lie­gendem Flügel, weiterentwickelt.

Multifalz

Die Aluplast-Systemtechniker sind überzeugt, dass durch das Multifalz-Profil der Anteil an geklebten Konstruktionen weiter steigen wird: „Der Klebetechnik gehört die Zukunft, davon sind wir überzeugt“, erklärte Vertriebsleiter Jürgen Huber anlässlich der Fensterbau Fron­tale, „und die Entwicklung von Multifalz wird diesem Verfahren einen weiteren Schub nach vorne verleihen“. Das Kleben mit Zentrierelementen in Multifalz-Profilen erlaube zudem eine deutliche Reduzierung der benötigten Klebstoffmenge, was das ganze Ver­fahren noch wirtschaftlicher mache.

Energeto 5000 View

Das Programm rund um das Energeto 5000 View hat Aluplast im Laufe des Jahres 2015 nach und nach weiter ausgebaut. U.a. ist es jetzt möglich, das Rahmenprofil fast vollständig zu überputzen bzw. optisch in die Wand zu integrieren. Da­mit folgt man einerseits dem Trend zu schlichten und klaren Fassadenoptiken und kann andererseits die Wärmebrücke Fenster zwischen Fenster und Laibung erheblich reduzieren.

Weitere Informationen zu Multifalz und Energeto 5000 View können per E-Mail an Aluplast angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: