Redaktion  || < älter 2016/0378 jünger > >>|  

Salamander präsentiert mit „evolutionDrive: HST“ neues Hebe-/Schiebetürsystem

(2.4.2016; Fensterbau Frontale-Bericht) In Nürnberg feierte Salamanders neue Hebe-/Schiebetür „evolutionDrive: HST“ Premiere. Sie basiert auf dem Brügmann-System „bluEvolu­tion: 82“ mit 82 mm Bautiefe; und der Fokus bei der Entwick­lung lag auf ...

  • Wärmeschutz mit hohen Glasanteilen,
  • großdimensionierten Elementen und
  • Barrierefreiheit.

Die 5-Kammer Konstruktion des Hebe-/Schiebetür-Profils ver­spricht zudem vergleichsweise schmale Ansichtsbreiten und kann Verglasungsvarianten bis zu 52 mm Dicke aufnehmen.  Und optimierte Dichtebenen, besonders im Bereich der Mittel­partie, sollen zur Reduktion der konstruktiven Wärmebrücken beitragen.

Die Hebeschiebetür soll kompatibel sein zu allen gängigen Schwellensystemen und deren Varianten, worunter hohe und niedrige Laufschienen, barrierefreie Schwellen sowie Laufwa­genausführungen für unterschiedliche Gesamtgewichte zählen.

Für die individuelle Optik sind Folienbeschichtungen in zahlreichen Standardfarben und Dekoren lieferbar, ebenso wie individuelle RAL-Farben, die den jeweiligen architektoni­schen Stil perfekt ergänzen. In einem weiteren Ausbauschritt wird das Sortiment mit Aluminium-Deckschale angeboten werden.

Weitere Informationen zu „evolutionDrive: HST“ können per E-Mail an SIP Salamander angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: