Redaktion  || < älter 2016/0369 jünger > >>|  

„Making Heimat“ - der deutsche Beitrag zur 15. Architekturbiennale Venedig 2016

15. Architecture Biennale 2016: International Architecture Exhibition / Mostra Internazionale di Architettura
  

(28.3.2016) Auf der 15. Architekturbiennale in Venedig (28.5. bis 27.11.2016) werden im Deutschen Pavillon Vorschläge von Architekten und Städtebauern zur Unterbringung und Integra­tion von Flüchtlingen präsentiert. Ausgehend von den Thesen zur „Arrival City“ des kanadischen Journalisten Doug Saunders (siehe Wikipedia) will das Ausstellungskonzept „Making Heimat. Germany, Arrival Country“ Bedingungen für Integration an Bei­spielen in Deutschland zur Diskussion stellen. Das Bundesbau­ministerium hatte das Deutsche Architekturmuseum Frankfurt (DAM) mit der Realisierung des deutschen Beitrags auf der Biennale beauftragt. 


makingheimat.de
(Screenshot vergrößern)

Als ersten Teil der Ausstellung hat das Deutsche Architekturmuseum unter makinghei­mat.de eine Datenbank mit konkreten Projekten für die Unterbringung von Flüchtlingen und Migranten online gestellt. Die auf der Basis eines „Call for Projects“ seit Oktober 2015 vom DAM zusammengestellte Sammlung reicht von temporären Leichtbauhallen mit Entwürfen eines Architekten zur Inneneinrichtung bis zu Projekten des dauerhaf­ten kostengünstigen Wohnungsbaus. Die Website soll über die Biennale hinaus für lo­kale und regionale Entscheidungsträger als Hilfestellung angeboten werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: