Redaktion  || < älter 2016/0297 jünger > >>|  

Vorbericht(e) zur SHK 2016 - Sanitär

(6.3.2016) Vom 9. bis 12. März findet die SHK Essen statt. Ihre Themen sind Raum­luft- und Wärmetechnik (siehe auch Nachbarbeitrag) sowie Sanitärtechnik und Bad - aufgeteilt auf 11 Hallen:


Hallenaufteilung vergrößern

In den Hallen 5 bis 6 sowie 8 bis 12 finden sich die Aussteller von Produkten für die Bereiche Trinkwasser und Badezimmerausstattung - und teilweise ist auch schon Nä­heres zu ihrem Ausstellungsangebot bekannt:

Halle 5

Repabad (5/A30) hat eine Kombination aus Infrarot und Dampfbad bzw. Dusche an­gekündigt, die sowohl die Entspannung fördert als auch bei lokalen Verspannungen - insbesondere im Rückenbereich - helfen sollte.

Halle 6

Neu bei BWT (6/A20) ist die AQA smart Plus im „All in One“-Design für die korrosions­technische wie hygienische Wasserverbesserung. Die Mineralstoff-Dosiereinheit zum Schutz vor Korrosion ist im Gerät integriert, und Enthärtung sowie Dosierung erfolgen über eine gemeinsame Steuerung.

Seppelfricke (6/B18) präsentiert gemeinsam mit den Schwesterunternehmen VSH Fitting und Simplex Aktuelles aus dem Bereich Gas-, Trinkwasser- sowie Heizungs­armaturen und will damit insbesondere auch angehende SHK-Handwerker ansprechen. Ihnen und anderen Besuchern gewährt ein Demonstrationsmodell erste Einblicke in die Funktion des SEPP Safe Rohrbelüferts, ein Spül-Nachrüstsatz zur Reduzierung der Le­gionellengefahr in der Trinkwasserinstallation.

Beim Entwässerungsspezialisten ACO (6/B39) sind u.a. das Bodensystem Shower­Floor für den Einbau bodenebener Duschen (siehe auch ISH-Bericht vom 2.4.2015), die Duschplatz-Flächenentwässerung Walk-in (siehe Beitrag vom vom 15.10.2015) sowie die Hygiene-Kastenrinnen für Großküchen, Lebensmittelindustrie und Gastrono­mie zu sehen (siehe ISH-Bericht vom 26.3.2015).

Neben dem ergänzten Produktsortiment für die Überwachung und Sicherstellung des bestimmungsgemäßen Betriebs von Trinkwasser-Installationen präsentiert Viega (5/C20) die neuen Advantix-Duschrinnen aus Edelstahl, die nach dem Baukastenprinzip individuell zusammengestellt werden können:


  

Geberit (6/C46) stellt ein neues Urinalsystem mit zwei spül­randlosen Urinalkeramiken und unterschiedlichen Betriebsar­ten vor, das besonders wartungsfreundlich sein soll und für mehr Hygiene im öffentlichen Sanitärraum sorgt (Bild rechts). Die Fachbesucher erwartet außerdem das überarbeitete Sa­nitärmodul Geberit Monolith mit vereinfachten Installations­schritten - zur Erinnerung siehe auch „Geberit pimpt das Sa­nitärmodul Monolith mit Geruchsabsaugung, Soft-Touch und LEDs“ vom 24.3.2014 und „Geberit und Keramag mit gemein­samem Vertrieb“ vom 13.12.2015.

Das Ausstellungsprogramm von Jung Pumpen (6/E10) reicht von der Plancofix PLUS Bodenablaufpumpe (siehe „ISH-Bericht vom 26.3.2015“), über den neuen Unterflurbehälter Baufix 100 zur Abwasserentsorgung auch im Grundwasserbereich, bis zu einem neuen Sensor für die flachabsaugende Tauchpumpe SI­MER, durch den sich die Pumpe ab einem Wasserstand von ca. 10 mm automatisch anschaltet.

Zu den Exponaten von SYR (6/E38) gehören das neue An­schlusscenter 3228 All-In-One für die normgerechte Heizungs­befüllung (siehe ISH-Bericht vom 20.4.2015) und die Enthär­tungsanlage LEX Plus 10 Connect mit Fernsteuerungsmöglich­keit via Internet (siehe ISH-Bericht vom 24.3.2015).

Fränkische (6/E47) zeigt sein profi-air System für die Kontrol­lierte Wohnraumlüftung einschließlich neuer Lüftungsgeräte so­wie der Lüftungsgitter der starline-Kollektion, zu der auch Va­rianten aus Glas gehören.

MEPA (6/E48) bietet mit der MEPAsirius für die UP-Spülkästen Sanicontrol A31/E31 jetzt seine dritte Betätigungsplatte aus Glas an - siehe auch Bild sowie Bericht vom 14.10.2015). Neu sind auch das Wand-Duschrinnen-System Compact zur Linienen­twässerung ab einer Einbauhöhe von 80 mm sowie eine weitere Variante des Monta­gerahmens für superflache Wannen mit Eckfuß-Verstellung nach innen - siehe auch ISH-Bericht: „Neuer Montagerahmen von MEPA für flache, barrierearme XL-Stahl-Duschwannen“ vom 2.4.2015:

Judo Wasseraufbereitung (9/A31) will mit dem Heifi-Air-Free insbesondere große und komplexe Heizungs- und Kühlanlagen effizienter machen. Das Entgasungssystem mit integrierter Gasmessung entlüftet nach dem Prinzip der dynamischen Vakuum-Ent­gasung.

Zentrales Thema bei Sanha (9/B21) ist die Bedeutung der Bleifreiheit von Trinkwas­serinstallationen sowie - passend dazu - das ausgebaute Portfolio an bleifreien Rohr­leitungs-Systemlösungen. Zudem wird über verschiedene Montageerleichterungen in­formiert: So können Handwerker durch combipress auf der Baustelle auf vorhandenes Werkzeug zurückgreifen, und die Unverpresst-Undicht-Funktion sowie die Gleithaftung Push & Stay sorgen für die Dichtheit der Pressverbindung.

Halle 10

Toto (10/A03) ist mit dem gesamten Spektrum seiner Washlets vertreten - vom Einsteigermodell bis zur Luxusvariante. Zu se­hen ist auch der CF Washlet-Aufsatz, mit dem sich auch WC-Keramiken vieler anderer Hersteller zu Dusch-WCs aufrüsten lassen. Zudem sind jetzt alle Washlets mit der Hygienefunktion PreMist ausgestattet, die das WC-Innenbecken vor der Benut­zung mit Sprühnebel benetzt - siehe auch ISH-Bericht „Neue Dusch-WCs von Toto mit Deodorizer, PreMist und Anschluss für Fremdhersteller-WCs“ vom 8.4.2015.

Hansgrohe (10/A08) stellt u.a. die Rainmaker Select Kopf­brausen mit weißer Glasoberfläche und das interaktive Bedien­element Axor One vor, das die Steuerung mehrerer Brausen­funktionen und die Regulierung der Wassertemperatur sowie -menge vereint - siehe Beitrag dazu vom 15.10.2015:

Villeroy & Boch (10/B08) hat neue Waschbecken und DirectFlush-WC-Modelle an­gekündigt, darunter den ViSeat mit regelbarer Sitzheizung und den ViFresh mit einem Fach hinter den WC-Sitz für Duftsteine (siehe ISH-Bericht vom 8.4.2015) - und der individuell gestaltbare Duschboden Squaro Infinity aus Quaryl kann jetzt auch selbst vor Ort zugeschnitten werden - siehe auch ISH-Bericht „Vivia: Villeroy & Bochs neue Badkollektion stellt die Dusche in den Mittelpunkt“ vom 7.4.2015.

Zum Ausstellungsprogramm von Emco Bad (10/C03) gehö­ren Ergänzungen zur Gästebad-Einheit touch (siehe z.B. Bild rechts aus dem ISH-Bericht vom 9.4.2015) und zum Raumsys­tem „Asis“ sowie die neuen prime-LED-Lichtspiegelschränke, die laut Hersteller modernes Design mit hoher Funktionalität und einem attraktiven Preis verbinden.

Keuco (10/D05) zeigt IXMO Armaturen-Lösungen in minimalis­tischem Design. Da dabei jeweils ein Thermostat oder ein Ein­hebelmischer mit bedarfsgerechten, multifunktionalen Modu­len kombiniert wird, lässt sich die Anzahl der Sichtteile redu­zieren - siehe Beitrag dazu vom 22.7.2015.

Teuco (10/D07) präsentiert sich nach der Übernahme durch Certina erstmals auf einer Messe in Deutschland - mit einem kompletten Badezimmer aus der I-Bordi-Kollektion, einer Du­sche/Dampfbad-Kombination sowie der Kombiwanne Prêt-à-porter mit bodentiefer Glastür für den bequemen Einstieg, die auch als Duschwand fungiert.

Halle 11

Neu bei Dornbracht (11/C2) ist die Armaturenserie Lissé, die auf eine qualitäts- wie budgetbewusste Zielgruppe abzielt. Klare, geometrische Grundformen und exakte Ra­dien treffen bei ihr auf geschwungene Konturen, und die weiche Bedienung des ko­nisch zulaufenden Hebels verspricht hohen Bedienkomfort.

Außer mit der LED-Technik DLight (siehe Beitrag vom 13.8.2015) und mit der neuen Bella Vita 3 Soft-Close-Technik will Duscholux (11/C10) vor allem mit der Markteinführung der Duschwandserie Collection 3 Plus punkten. Diese böte ein Ma­ximum an Reinigungsfreundlichkeit durch im Glasrand befestig­te Wasserabweisprofile und Dichtungen sowie innen­bündige Magnetprofile.

Schell (11/D10) hat die Selbstschluss-Varianten seiner neuen Waschtisch-Armaturenserie Xeris angekündigt - Und mit dem Wassermanagement-System eSchell ist jetzt der vernetzte Betrieb von unternehmenseigenen Waschtisch- Dusch-, WC- und Urinal-Armaturen möglich - zur Erinnerung siehe „Neue Programmier- und Diagnose-Software für elektronische Schell-Armaturen“ vom 25.3.2013.

Bei Bette (11/E03) steht die puristische Badkollektion Bette­Lux Shape im Mittelpunkt, die mit ihren unverkleideten Wannen und Becken schon mehrere Designpreise gewonnen hat (siehe ISH-Bericht vom 1.4.2015). Außerdem soll es zu mehreren Bad-Serien des Unternehmens Ergänzungen in Form von neuen Waschtischen, Badewannen, Möbeln und Technik-Lösungen geben.


Halle 12

Ein zentrales Thema bei Laufen (12/A06) ist die SaphirKeramik, aus der auch die neu­en Badkollektionen Val und Ino gefertigt sind. Dazu gibt es diverse Kollektions-Ergän­zungen sowie reinigungsfreundliche WCs ohne Spülrand - zur Erinnerung siehe auch Beitrag „TitanCeram - Villeroy & Bochs Antwort auf Laufens SaphirKeramik“ vom 31.3.2015.

Kermi ist gleich zweimal präsent   mit Wärmetechnik in Halle 1 (Stand A17) und mit Duschdesign in Halle 12 (Stand A10). Bei Kermi Sanitär dreht sich alles um bodenebe­ne Duschen - vom Renovierungskonzept Point E65, über Rinnen, bis zu Seitenwänden und Türen.

Zu den Neuheiten bei Keramag (12/B06) gehören weitere randlose WCs, die Badse­rie Smyle mit schlanken Waschtisch-Rändern und das Barrierefrei-Programm Renova Nr.1 Comfort aus Waschtisch- und WC-Keramiken sowie Möbeln - zur Erinnerung sie­he auch Beitrag „Geberit und Keramag mit gemeinsamem Vertrieb“ vom 13.12.2015.

Ideal Standard (12/C02) stellt eine neue Armaturenvariante zur Komplettbadserie Tonic II mit schwenkbarem Auslauf vor. Mit einer Gesamthöhe von 190 mm und einer Ausladung von 171 mm bietet die Armatur genügend Platz für die kleine Wä­sche oder zum Haare-Waschen - siehe auch ISH-Bericht „To­nic II: Neue Komplettserie von Ideal Standard“ vom 7.4.2015.

siehe auch für zusätzliche Informationen: