Redaktion  || < älter 2016/0220 jünger > >>|  

Vorgefertigter hebelHALLE Cubus aus Porenbeton als Alternative zu Wohncontainern aus Stahl

(19.2.2016) Die Xella Aircrete Systems GmbH hat auf der bautec 2016 im Rahmen der Sonderschau „Wohnungsbau: kostengünstig - schnell - nachhaltig“ erstmalig den he­belHALLE Cubus vorgestellt, der im Wesentlichen aus Porenbeton besteht und Unter­nehmensangaben zufolge speziell hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Kosten sowie Nach­haltigkeit optimiert wurde.

Bezahlbares Wohnen und Bauen ist eine der großen Gemeinschaftsaufgaben der Bau- und  Wohnungswirtschaft für 2016 und für die Folgejahre. Bezahlbare Wohnungen werden für viele Menschen benötigt - für junge Familien, Alleinerziehende, Wohnungs­suchende mit geringem Einkommen und aktuell für Flüchtlinge. Laut aktueller Studien müssten mindestens 350.000 neue Wohnungen allein im Jahr 2016 in Deutschland ent­stehen. Standardisiertes Bauen könnte eine Option zur Lösung dringlicher Wohnungs­probleme sein.

Der hebelHALLE Cubus ist ein modulares und erweiterbares System für mobile und zugleich wohnlich ansprechende Un­terkünfte, die längerfristig genutzt werden können. Damit will sich das System von herkömmlichen Containerlösungen aus Stahl unterscheiden. Der Cubus-Rohbau wird werkseitig vorgefertigt und kann je nach Nutzung individuell ausgestat­tet sowie mit weiteren Cubus-Rohlingen kombiniert werden oder eine spezielle Aufgabe innerhalb eines ganzen Cubus Wohnkomplexes erfüllen, z. B. als Aufenthalts- oder Wasch­raum.

Kern des hebelHALLE Cubus sind Hebel Systemwandelemente aus Porenbeton, die sich bereits hinsichtlich Geschwindigkeit im Bauprozess, Brandschutz, Wärmedämmung und Flexibilität etabliert haben.

Weitere Informationen zum hebelHALLE Cubus können per E-Mail an Xella Aircrete Systems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: