Redaktion  || < älter 2016/0061 jünger > >>|  

Kostenloses Rehau Webinar am 28.1. zur EnEV 2016


  

(18.1.2016) Um ein böses Erwachen beim Bauantrag durch die verschärfte Energieeinsparverordnung 2016 vermeiden zu kön­nen, bereitet Rehau aktuell ein kostenloses Webinar vor. Hier­bei soll auf die wichtigsten Neuerungen der EnEV 2016 und die wesentlichen Stellschrauben eingegangen werden.

Böses Erwachen beim Bauantrag? Was bringt die EnEV 2016?

Bekannterweise gelten für alle Neubauten, deren Bauantrag bzw. Bauanzeige nach dem 1.1.2016 bei der Baubehörde gestellt wurde/wird, die strengeren Vorschriften der EnEV 2016. Wer das bei der Planung und Kalkulation nicht beachtet, für den kann es ein böses Erwachen geben. Denn der Primärenergiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung muss um 25 % sinken und der Wärmeschutz der Gebäudehülle um 20% steigen.

  • Welche sinnvollen Stellschrauben gibt es zur Umsetzung dieser Vorgaben?
  • Wie lässt sich die Aktuelle EnEV mit möglichst wenig Input erreichen?

Fragen wie diesen wollen Richard Hückel, Leiter des Bereiches Projekte Bau bei Rehau und DGNB Consultant sowie Experten für energieeffizientes Bauen, im Rehau Webinar „Böses Erwachen beim Bauantrag - Was bringt die EnEV 2016?“ auf den Grund gehen.

 Das kostenlose einstündige Online-Seminar findet statt ...

Für die Teilnahme an dem Rehau Webinar muss eine kleine Gratis-Software herunter­geladen und ausgeführt werden. Außerdem wird die Benutzung eines Head­sets emp­fohlen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: