Redaktion  || < älter 2016/0057 jünger > >>|  

NWater / UWater: Uponor investiert weiter in den Bereich Trinkwasser

(17.1.2016; upgedatet am 7.6.2016) Uponor baut seine Kompetenz im Bereich Trinkwasserqualität und -hygiene weiter aus: Nach der Integra­tion der Delta Systemtechnik und der KaMo Gruppe hat Uponor nun Anteile von NWater Oy (inzwi­schen UWater Oy) übernommen. Das finnische Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, um online die Qualität von Trinkwasser zu messen.

Aktuell wird die Wasserqualität in der Regel mittels Proben gemessen, die erst Tage nach der Entnahme ein Laborergebnis liefern. Die Technologie von NWater hat das Online-Monitoring von Wasserqualität zum Ziel und eignet sich damit z.B. für Früh­warnsysteme:

  • Unregelmäßigkeiten lassen sich unmittelbar feststellen,
  • Verbraucher können schneller alarmiert werden.

Zudem sollten Kosten gesenkt werden können, was die Technologie für die kommuna­le Trinkwasserversorgung interessant macht, sie aber auch für industrielle Anwendun­gen, Wohngebäude und öffentliche Gebäude wie Krankenhäuser, Alters- und Pflege­heime sowie Hotels empfiehlt.

Die NWater-Technologie basiert auf Sensoren, die die Partikel und Mikroben, die im Wasser leben, in Echtzeit erkennen und messen. Die Technologie ist noch in der Ent­wicklungsphase, allerdings erwartet Uponor bereits in einigen Jahren eine Marktein­führung.

siehe auch für zusätzliche Informationen: