Redaktion  || < älter 2016/0044 jünger > >>|  

Caela: Wand-, Decken- und Pendelleuchten von Zumtobel und Graft Architects

(11.1.2016) Zumtobel und Graft Architects haben mit Caela eine dekorative Funk­tionsleuchte entwickelt. Hinter ihrer Gestaltungsphilosophie steckt laut Pressemittei­lung „das Bestreben, nicht nur die Leuchte selbst, sondern vor allem die Wirkung des Lichts im Raum zum Designobjekt zu erheben“. Die LED-Leuchtenfamilie setzt dazu auf eine auffallend flache Bauweise und zwei verschiedene Arten der Lichtverteilung.

Caela-Pendelleuchte von Zumtobel und Graft Architects
  

Als Wand-, Decken-, oder Pendelleuchte wirkt Caela mit einer Tiefe von maximal 55 mm bemerkenswert schlank. Die reduzierte Formensprache wird zudem durch eine diffuse Abdeckung noch betont. Caela ist verfügbar ...

  • als runde oder quadratische Leuchte,
  • mit 330 mm oder 430 mm Durchmesser bzw. Kantenlänge,
  • in den Farben Weiß, Silbermatt, Kupfer, Messing, Mattgrau und Schwarz,
  • schaltbar oder dimmbar,
  • mit 1000 und 1500 lm Lichtstrom sowie
  • mit einer symmetrischen Standardlichtverteilung oder - bei quadratischer Ausführung - mit einer asymmetrischen Licht­verteilung, die sich für Flure und Treppenhäuser anbietet und bei der das Licht gezielt zum Boden gelenkt wird.

Überdies lassen sich die LED-Leuchten in ein Lichtmanagementsys­tem einbinden. Auch eine Notbeleuchtung soll auf diese Weise mit der Leuchte zu realisieren sein.

Die Caela-Leuchten bieten sich mit der Summe ihrer Eigenschaften für Korridore und Eingangsbereiche in Verwaltungsgebäuden ebenso an wie für Restaurants, Büros oder private Wohnräumen.

Weitere Informationen zur Caela-Funktionsleuchtenfamilie können per E-Mail an Zumtobel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: