Redaktion  || < älter 2015/1946 jünger > >>|  

Immobilienmarkt erwartet weitere Preisanstiege

(14.12.2015) Der Aufschwung auf dem deutschen Immobilienmarkt dürfte vor dem Hintergrund einer nur moderat anziehenden Neubautätigkeit auf den Wohnungsmärk­ten sowie sinkender Leerstände auf den Büromärkten vorerst anhalten - zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Analyse „Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresende 2015“ von vdp Research, einer Tochtergesellschaft des Verbandes deutscher Pfand­briefbanken (vdp).

„Die stabile gesamtwirtschaftliche Situation, die Entwicklung von Einkommen, Be­schäftigung, Zinsen und Verbraucherpreisen sind angesichts der vorhandenen Versor­gungsengpässe in den wirtschaftsstarken Ballungsgebieten sowie in vielen Groß- und Hochschulstädten wesentliche Stützpfeiler der gegenwärtigen Hausse am deutschen Wohnimmobilienmarkt,“ erläutert vdp-Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmit, und er er­gänzt: „Hinzu kommt, dass deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien mangels attrakti­ver alternativer Anlagerenditen bei institutionellen Anlegern aus dem In- und Ausland nach wie vor sehr begehrt sind.“

Nähere Informationen zu den von vdp Research untersuchten Indikatoren finden sich in dem als PDF-Dokument downloadbaren vdp Spotlight „Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresende 2015“.

siehe auch für zusätzliche Informationen: