Redaktion  || < älter 2015/1928 jünger > >>|  

Selbst um Ecken herum: Durchgängige Horizontalfugen bei Sandwichpaneel-Fassaden

(10.12.2015) Paroc, finnischer Hersteller von Steinwolle-Dämmprodukten, bietet mit „Paroc Delign“ ein Sandwichpa­neel-System an, das neue Optionen bei der Gestaltung von Industriefassaden erwarten lässt: Vertikale Stöße und Abdeck­profile (Lisenen) werden dabei nicht kaschiert, sondern eben­falls von horizontalen Fugen durchzogen - wodurch Sandwich-Fassaden einen ganz eigenen Charakter erhalten können.

Die Neuerung liegt vor allem in dem leicht zu handhabenden Aufnahme- und Haltesystem. Es ist so konstruiert, dass alle Teile zur Befestigung der Sandwich-Elemente und der Lisenen verdeckt sind. Dadurch verschwinden die vertikalen Fugen des Gebäudes optimal in der Fassadenfläche:

Neben der neuen gestalterischen Freiheit zählt zu den Vorteilen des Delign-Konzepts, dass es vergleichsweise schnell auf der Baustelle umgesetzt werden kann: Die Ober­flächenprofile werden montagefertig geliefert und lassen sich dann ohne weitere Vor-Ort-Arbeiten einfach in die Fugen zwischen den Sandwich-Elementen integrieren. Das System ist nach der Installation sofort regen- und winddicht.

„Insbesondere Architekten und Designer haben auf eine Lösung wie Paroc Delign ge­wartet“, konstatiert Jim Willberg, der bei Paroc für die Entwicklung und Montage ver­antwortlich ist. Ein erstes Delign-Projekt wurde im finnischen Rovaniemi realisiert, ein zweites liegt am Bromma-Flughafen in Stockholm.

Komplettes System

„Paroc Delign“ besteht aus einem kompletten, integrierten Fassadensystem mit nicht­brennbaren Sandwich-Paneelen, Kanteil-Profilen, Befestigern und Dichtungen und ist in mehreren Farben erhältlich. Der sichtbarste Teil des Systems sind die Paroc Sha­dow-Sandwich-Elemente mit breiten Elementfugen, Steinwollekern und Stahloberflä­chen. Die Elemente sind zwischen 120 und 300 mm dick.

siehe auch für zusätzliche Informationen: