Redaktion  || < älter 2015/1764 jünger > >>|  

„SchwarmEnergie“: Bundesverband Wärmepumpen und LichtBlick kooperieren


  

(6.11.2015) Der Bundesverband Wärmepumpen (BWP) und das neue BWP-Mitglied LichtBlick wollen gemeinsam die Wär­mewende voranbringen. Denn man ist sich einig: „Die Energie­wende muss auch im Wärmemarkt stattfinden.“ Dazu gehören Wärmepumpen, die - sofern sie mit Ökostrom betrieben wer­den - kein klimaschädliches CO₂ ausstoßen. LichtBlick bietet darum seinen Kunden Heizstrom-Tarife für Wärmepumpen mit 100 Prozent Ökostrom.


Foto: Dimplex

Darüber hinaus plant das Hamburger Unternehmen die Einbindung von Wärmepumpen in sein „SchwarmEnergie“-Netzwerk. So sollen lokale Heizsysteme das Stromnetz sta­bilisieren und wetterbedingte Schwankungen bei der Wind- und Sonnenstrom-Erzeu­gung ausgleichen. Indem die angeschlossenen Heizsysteme Wärme entkoppelt spei­chern, kann die Stromlieferung ohne Komforteinbußen flexibel erfolgen. Diese Flexibili­tät nutzt LichtBlick für sein „SchwarmEnergie“-Konzept. Dabei ist die Wärmeversor­gung der Kunden jederzeit sicher.

Zunächst will LichtBlick ausreichend Wärmepumpen mit Ökostrom beliefern, um im zweiten Schritt die Einbindung in den Schwarm zu starten.

Weitere Informationen zur „SchwarmEnergie“ in Verbindung mit Wärmepumpen  können per E-Mail an LichtBlick angefordert werden. 

siehe auch für zusätzliche Informationen: