Redaktion  || < älter 2015/1742 jünger > >>|  

Heizöltank-Branche 2015 kräftig im Aufwind


  

(2.11.2015) Nach Jahren des Umsatzrückgangs freut sich die deutsche Heizöltank-Branche 2015 über steigende Absatzzah­len. So konnten laut Bundesverband Lagerbehälter e.V. im ers­ten Halbjahr 2015 rund 30% mehr Heizöltanks verkauft werden als im Vorjahreszeitraum. Der Verband rechnet insgesamt für 2015 mit einem Plus von gut 11.000 Kunststofftanks; bei gleichbleibender Nachfrage würde sich so der Absatz in Summe auf ca. 47.000 Öltanks in Deutschland erhöhen. Die Absatzsteigerung erklärt sich der Branchenverband ...

  • mit den erheblich gesunkenen Heizölpreisen sowie
  • mit den umfangreichen Informationsmaßnahmen der Branche wie der seit Anfang 2015 laufenden Verbraucherkampagne „Sicherer Öltank“.

Grundsätzlich erfährt der fossile Brennstoff-Klassiker seit 2014 eine gewisse unerwar­tete Renaissance. So weisen Öl-Brennwertheizungen 2015 mit „bisher 30% das beste Wachstum unter allen Energieträgern“ aus - siehe dazu allerdings auch Baulinks-Bei­trag „Hallo IWO: Mit 6,8% Prozent Marktanteil hat man nicht „die Nase vorn“!“ vom 18.3.2015.

Neben der günstigen Preissituation sieht Dr. Wolfgang Krause, Geschäftsführer des Bundesverbandes Lagerbehälter, in der optimierten Heizöl-Technologie einen Haupt­grund für dieses Wachstum: „Die Ölheizung ist heute dank innovativer Brennwerttech­nik und modernen, doppelwandigen Tanksystemen absolut auf Augenhöhe mit allen bekannten Energieträgern. Darüber hinaus bietet sie dem Betreiber im Gegensatz zu anderen Energieträgern die Möglichkeit, den jeweils preislich günstigsten Zeitpunkt der Lieferung wie auch der Liefermengen selbst zu bestimmen. Damit kann man na­türlich viel Geld sparen.“

Auch für die zukünftige Entwicklung der Ölheizung und ihrer Komponenten wie dem Heizöltank, wagt Dr. Krause einen positiven Ausblick: „Da man auch für die kommen­den Jahre mit gleichbleibend niedrigen Heizölpreisen rechnet, wird sich – gerade auch im Hinblick auf Sanierungsmaßnahmen im Eigenheim – der Brennstoff Heizöl noch wei­ter in die positive Richtung entwickeln.“

siehe auch für zusätzliche Informationen: