Redaktion  || < älter 2015/1662 jünger > >>|  

Dusch-WCs versprechen älteren Menschen ein Leben in Würde

(14.10.2015) In Würde zu altern bedeutet, möglichst lange selbstbestimmt und ohne fremde Hilfe leben zu können - am besten in der lange bekannten eigenen Wohnung. Die Industrie hat sich darauf eingestellt, und bietet vielfältige Unterstützung für ein möglichst komfortables Leben als Senior:


Um den Bedürfnissen eines Rollstuhlfahrers gerecht werden zu können, sind die Wände im Labor des Toto Technical Centers verschiebbar und die Griffstangen können jederzeit neu positioniert werden. Fotos: Toto (Bild vergrößern)

Wenn beispielsweise eine eingeschränkte Motorik im Alter Probleme bei der Intimreinigung bereitet, schaffen Dusch-WCs Abhilfe: Ihre Komfortfunktionen lassen sich per Fernbedienung oder seitlichem Bedienpanel steuern und ermöglichen eine be­rührungslose, gründliche Reinigung des Intimbereichs ganz oh­ne Verrenkungen - zumal sich Position, Temperatur und Strahl­art des Wassers, das aus der Stabdüse kommt, an die indivi­duellen Bedürfnisse anpassen lässt.

Je nach Modell nimmt ein Dusch-WC seinem Nutzer noch wei­tere Handgriffe ab: So sind diverse Exemplare mit einem Warm­lufttrockner ausgestattet, der nach der Reinigung den Intim­bereich trocken föhnt. Und manche verfügen auch noch über einen sensorgesteuerten Toilettendeckel, der sich selbststän­dig öffnet und schließt.

Was für junge Menschen Spaß und Luxus bedeutet, kann für ältere zur absoluten Not­wendigkeit werden.

Weitere Informationen zu Dusch-WCs als Teil eines barrierefreien bzw. -armen Badezimmers können per E-Mail an Toto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: