Redaktion  || < älter 2015/1659 jünger > >>|  

Neue Urinal-Steuerung von Mepa mit Infrarot-Elektronik und Hygienespülung

(14.10.2015) Berührungslose Urinal-Steuerungen mit integrierten Hygienespülfunktio­nen reduzieren Infektionsrisiken und sollten schon allein aus diesem Grund eigentlich Standard sein. Hinzu kommt, dass Planer und Betreiber von (halb)öffentlichen und ge­werblichen Sanitärraum auch immer weniger Kompromisse beim Design machen wollen. Vor diesem Hintergrund hat Mepa jetzt mit der Urinal-Steuerung „MEPAorbit“ ihr brei­tes Angebot bei Spülelektroniken um eine neue Variante erweitert:

Die Neuheit verfügt über eine Zink-Druckguss-Frontplatte im „MEPAorbit“-Design, das auf eine zeitlos puristische und klare Formensprache setzt. Die Frontplatte der Urinal-Steuerung ist wahlweise in Weiß oder Matt-Chrom erhältlich.

Da die neue Urinal-Steuerung sowohl für Netz- wie auch Batteriebetrieb angeboten wird und auch zusammen mit Deckelurinalen funktioniert, ist sie universell einsetzbar - nicht zuletzt auch im Privatbad.

Mit optionaler Vorspülung

Während bei der Hauptspülung die werkseitig auf 6 Sekunden voreingestellte Spülzeit im Intervall von 2 bis 10 Sekunden verändert werden kann, lässt sich die optionale Vorspülung auf 0 bis 6 Sekunden einstellen. Die Vorspülung wird ausgelöst, sobald ei­ne Person in den Infrarot-Erfassungsbereich tritt - das wird in der Regel als hygienisch und angenehm empfunden. Außerdem schützt sie die Keramik vor einem Anhaften des Urins.

Hygienespülung alle 24 Stunden

Dank Ausstattung mit einer automatischen Hygienespülung alle 24 Stunden im Falle ei­ner Nichtbenutzung verhindert die Urinal-Spülautomatic ein Austrocknen des Siphons. Außerdem verfügt sie über eine aktivierbare automatische Spülmengenoptimierung und bietet daher die Option, bei hoher Benutzerfrequenz automatisch die Spülzeit und da­mit den Wasserverbrauch zu reduzieren.

Alle Einstellungen können mit Hilfe einer IR-Fernbedienung bequem von außen ohne Öffnen der Frontplatte vorgenommen werden oder über eine integrierte Folientastatur.

Weitere Informationen zu Urinal-Steuerungen können per E-Mail an Mepa angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: