Redaktion  || < älter 2015/1442 jünger > >>|  

Neue Anputzdichtleisten-Generation von Protektor

(28.8.2015) Ohne eine fachgerechte Ausbildung von Laibungs­anschlüssen werden sich Schäden rund ums Fenster kaum ver­meiden lassen - Schäden, die z.B. dadurch entstehen, dass sich Feuchtigkeit zwischen Fensterrahmen und Wand nieder­schlägt und Schimmel der Weg bereitet wird. Mit neuen An­putzdichtleisten von Protektor sollen sich solche Probleme vermeiden lassen. Die Leisten sind luft-, wind- und schlagre­gendicht und können bei bauseitig vorhandener Abdichtung sowohl innen als auch außen verwendet werden.

Das Besondere an den Anputzdichtleiste besteht darin, dass das Gewebe mit den Profilen vernäht anstatt verklebt wird. Dadurch soll sich eine hochfeste Verbindungen auch bei hohen und niedrigen Temperaturen ergeben. Ferner trage der Faden weniger stark auf als eine übliche Klebespur.

Protektor bietet die Anputzdichtleisten in zwei Varianten an:

  • Als Basic Line in verschiedenen Ausführungen jeweils mit und ohne Gewebe, Schattenfuge und Schutzlippe.
  • Die Pro Line–Serie nimmt durch ein flexibles Bewegungselement zusätzliche Bewegungen der Bauelemente auf.

Weitere Informationen zu Anputzdichtleisten können per E-Mail an Protektorwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: